Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 4. Mai 2013

Die Wochen sind zu kurz.

Spulen wir mal zurück auf Dienstag. Dienstags hole ich im Wechsel mit einer anderen Mutter immer die Kind 2 und Freundin von der Schule ab. Weil die schon um 16:10 Schluss haben und noch bis 17:25 auf den Bus warten müssten und so anstatt um 18 Uhr 10 schon um 16:30 zuhause sind. Jedenfalls hatte der Bus einen Unfall! Das haben wir dann abends erfahren. Die Fahrer fahren, wie die Mehrheit der motorisierten Bevölkerung, die in den 80ern echt vom Eselkarren aufs Auto umgestiegen ist, viel zu schnell. An einer engen Stelle kam ein anderer Bus entgegen, gebremst wird ja selten und so wurde wohl ausgewichen und es hat ein Ast 3 der Seitenfenster zerschmettert. Zufällig hatte ein Mädchen mit´m Handy etwas davon gefilmt. Keine Ahnung, ob ich es schaffe, den Film online zu stellen. In dem Video fragen die Mitschüler nach einem Mädchen, ob es okay ist, weil es über und über mit Glas bedeckt war. Jedenfalls hatten alle Glück. Ein Mädchen musste kurz ins Krankenhaus, weil sie eine blutige Nase hatte. Andere Kinder hatten Wunden auf´m Rücken, also überall wo die Scherben/das Glas hinkamen. Abends hatten die noch Glas in den Hosentaschen. Das hätte auch anders ausgehen können. Obwohl die hier im Gegensatz zu Deutschland alle im Bus angeschnallt sind, auch der Fahrer. Sagt Kind 2 doch: "Ach Manno, immer wenn was mit dem Bus ist, bin ich nicht dabei!" Da gab´s schon mal ´n geplatzen Schlauch oder einen platten Reifen. Pffft.

Mittwoch war ja auch hier Feiertag und mittags kamen Anika und Emma (Hund von der Apa) mit Freund Bernd, der aus Deutschland für 2 Wochen hier ist. Also Anika ist ja Agrar-Bio-Studentin im Endstadium und ich fand das letztes Mal schon so süss. Als wir durch den Garten gegangen sind, hat sie Bäume, Sträucher, Unkraut usw. immer mit dem lateinischen Namen benannt. Kann ich ja immer nur nicken, wenn das eine Angina Paluznia oder sonstwas ist. Die beiden haben die Box für den Flug Ende Juni mitgenommen und Emma schon mal dran zu gewöhnen und kommen wohl nochmal zum Grillen vorbei. Essen gabs auch, wieder mal Backofen-Huhn:



Donnerstag waren wir wieder zum Knipsen von Hunden bei der Apa verabredet. Eigentlich erst um 11 Uhr, weil dann Dona Augusta da ist. Die kennt jeden Hund und die brauchen wir dazu. So haben wir Fernanda angeboten wieder Tiere zum günstigen Kastrations-Preis mitzunehmen. Um 9 Uhr waren wir beim städtischen Tierheim in Caldas. Dort war Cristiana mit 3 Hunden und einer Katze. Alle eingeladen, auch Cristiana und dann los. Um 9:50 waren wir da. Ausgeladen und draussen stand Ida, die im Büro alles managt und hatte eine Hund auf´m Tisch. Handschuhe an, eine Pinzette und einen Plastikbecher mit Alkohol daneben. Handyfoto...


Die Fund-Hündin hatte morgens jemand gebracht. Ey, ich hab dann mitgeholfen, auch mit Handschuhen und Plastikbecher. Der Hund hatte ca. 200 Zecken von frisch bis Bohnengroß. Das war so ekelig. Hals ringsrum und Achseln waren am Schlimmsten. Stellenweise sah der Hund nach Massaker aus, weil das entweder von den Zecken selbst oder von den Zeckennestern blutig war. Die Hündin war oberlieb und geduldig, die stand die ganze Zeit still, als wenn sie wusste es wird ihr geholfen. Die ist nun auch zur Vermittlung. Fotos folgen auf´m anderen Blog.

Komm ich nach Hause und bin erstmal zur Mama mit den Welpen, da steht da am Zaun zu den Kokel- Nachbarn ein junger, schwarzer Hund. Unsere Hunde gleich hin und ich denke: Den kenn ich aber nicht. Hab gedacht, dass ist der neue von den Nachbarn weiter weg gegenüber auf der anderen Strassenseite und Mann angerufen.. nee, der ist braun. Also bin ich wieder zu dem Hund und die Nachbarin kam an den Zaun. Der wäre schon seit morgens da, weil der ja so mager ist hat sie ihn gefüttert und wieder auf die Strasse gesetzt, aber wie der nun wieder reingekommen ist, wüsste sie auch nicht. (Das Grundstück ist nur zur Strasse zu, hinten ist zu allen Seiten alles offen). Nun ist das die Nachbarin, die überhaupt nicht mit Hunden umgehen kann. Die ihren letzten Hund vergiftet haben (offiziell ist der weggelaufen). Ich sag: "Wollen Sie den behalten?" "Nein, ich will wenn dann nur einen kleinen Hund!" "Dann geben Sie sie mir rüber!" Und so musste die den Hund etwas jagen und reichte mir etwas mageres, schwarzes über den Zaun. Ich hab sie auf den Boden gesetzt und keiner meiner Hunde hat irgendwas gesagt. Hier ist Lulu:





Dann fiel uns die Familie wieder ein, die 3 Hunde gesucht hat. Einer davon soll ja schwarz gewesen sein, aber leider ist es nicht deren. Lulu liess sich erst überhaupt nicht anfassen, dann hat sie sich immer flach auf den Boden gelegt und am nächsten Tag wurde es langsam besser. Sie hüpft wie ein Flummi, schläft trocken 10 Stunden im Appartment durch und ist ca. 4 Monate. Die Eckzähne sind noch Milchzähne. Nun muss sie erstmal baden, zunehmen, dann wird sie kastriert und wenn jemand Interesse hat, bitte melden.

Gleiches gilt für die Hundebabys, die in 2 Monaten reisefertig sein können. Die Adoptanten für die Mädels sind abgesprungen, damit stehen alle 5 zur Auswahl! Ein Junge ist angeblich noch reserviert, aber da egal(!) ist welcher, kann jemand sich noch einen der Schnuckels aussuchen. Leider lässt Blogger mich kaum Fotos hochladen, es dauert endlos lange. Wenn das wieder klappt, werde ich hier mit Baby-Fotos um mich werfen, bis jemand anbeisst. Bitte hört euch um, wer einen Hund sucht. Auch die Mama, die ein liebes Schmuckstück ist, wird nach der Kastration vermittelt.

Ich hab mir erlaubt von den Spenden 45 Kilo verschiedene Trockenfutter zu kaufen, eben auch Welpenfutter. Die Mama haut ganz schön was weg, auch liebend gerne Dosen. Ansonsten sind hier Umbaumassnahmen im Gange, damit wir mit Toren und Zaun es so machen können, dass die Hunde entweder im Bereich Haus oder im Bereich Garten bleiben. Zeig ich, wenn es fertig ist. Aber das hab ich nicht von den Spenden finanziert. Davon nehm ich dann wieder für die Kastrationen. 





Kommentare:

  1. ph mein Gott, Susi, was gibt es nur für Sonnenscheinhunde bei euch? Warum die entsorgt werden müssen...........ein schlimmes, schlimmes Verhalten.
    Wäre es mir möglich, Lulu wäre meine. Aber es ist es mir nicht, im Moment schon garnicht. Was für ein Jammer, ich hoffe für euch, ihr findet ein Hundeparadies für die ganze Bande, irgendwo wird es ein Plätzchen geben.
    Hach. Mensch.
    Liebe , ganz liebe Grüße von Frau Gräde im Umbruch.

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube Du hast einen (Hunde)Magneten in der Tasche - aber wer Tiere liebt, zu dem kommen sie auch angerannt.
    Ich werde Deine Blog- und Deine HaPa Adresse mal nach D weitergeben, eine Bekannte von mir hat ziemlich viel hundeverrückte Freunde, da kann sie sich sicher umhören, ob jemand will. Ich hätte ja auch am liebsten 'nen ganzen Stall voll - aber leider nicht den Platz dazu und mit Hund und drei Katzen sind wir leider voll.
    Aber vielleicht klappt die andere Schiene, vamos ver!!
    Bom fim de semana!

    AntwortenLöschen
  3. Ach Gott, Lulu ist aber auch eine Süße! Ich wünschte, ich könnte mir einen nehmen. Aber leider spielt da meine bessere Hälfte nicht mit. Meine allergrößte Hochachtung vor eurem Engagement! Ich drücke euch heftigst die Daumen, dass sich liebe Menschen finden, die sich um die Hunde kümmern mögen. Herzliche Grüße aus Austria...

    AntwortenLöschen
  4. Noch mehr Bilder und ich werde noch schwach. Vor allen Dingen, da Ronjawuffel im Moment so gerne mit Welpen tobt.
    Aber der vernünftige Till rief gerade, nein kein Welpe jetzt! Naja an sich hat er ja auch recht...

    AntwortenLöschen
  5. *mei* .... ich hoffe, wir können dann im Eigenheim noch eine(N!) zu uns nehmen.
    Aber da muss ich noch bissl überreden.

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde Dir bei der Vermittlung gerne helfen, aber ich kenne im Moment niemanden, der/ die sich einen Hund anschaffen wollte. Und wir sind ausgebucht... Aber ich halte Augen und Ohren offen!

    AntwortenLöschen
  7. Ich unterschreib einfach mal Paules Kommi *auf Monitor rumkritzel*

    Iiiiiiiiihhhhh, das arme Tier! 200 Zecken muss sich schrecklich anfühlen.

    Irgendwie kann ich das verstehen, dass es egal ist, welches von den Kleinen die haben wollen. Ich hätte da auch große Schwierigkeiten, mich entcheiden zu müssen. Aber es würde wohl auf den ganz vorne auf dem zweitletzten Foto hinauslaufen, der hat so eine niedliche Nase.

    AntwortenLöschen
  8. Na bei euch ist ja wieder was los ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...