Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Sonntag, 3. Mai 2015

Die Story hinter dem Foto

 Um das Foto hier geht´s.

Vom Fliegen gibt es eigentlich immer was zu erzählen, ich vergess es nur oft. Meistens ist einer der beiden Flüge mit netten Nachbarn und der andere mit Menschen, die nicht sprechen wollen. Manchmal will ich aber auch nicht. Letztes Mal war es ein Schulleiter aus Lüneburg, mit dem ich mich nett unterhalten habe und über den ich innerlich gelacht habe, weil er mich beim Essen an Loriot erinnert hat. Dieses Mal auf dem Hinflug sass auf dem Mittelsitz schon eine Oma und ich sitz ja immer am Fenster (damit ich besser abratzen kann), was erstaunlicherweise auch immer klappt, obwohl ich ja nicht vorher online einchecken kann. So stand ich im Gang, in der einen Hand den Koffer, in der anderen die Hundebox, hinter mir die Schlange. Ich sag zu der Oma: "Ich müsste da mal durch!" Sie: "Mit dem Tier???" "Ja, mit dem Tier." Oma rührt sich nicht. So hab ich mein kleines Kissen und mein aufblasbares Nackenkissen auf den Sitz geworfen und den Koffer oben in das Fach gewuppt. Oma, deren Ohrläppchen ein langes Leben bezeugten, rührt sich nicht. So musste ich meine nicht gerade zarten Körper mit Hundebox an den schon ohne rumsitzende Person nicht gerade für viel Platz bekannten "Durchgang" vorbeizwängen. Wobei ich ja dann wählen kann zwischen Hintern im Gesicht oder Brust aufm Kopp. Bin der Oma zugewandt durch. Hab ihr dann sogar noch geholfen ihr Anschnallding zu finden. Kein Wort von der Oma. Als die Tabletts (Tabletten, wie Kind 2 zu sagen pflegte) abgeräumt wurde, kippte mein leerer Plastikbecher runter und ein paar Tropfen Wasser tropften auf ihre rote Steppjacke, die sie die ganze Zeit über die Knie hatte. "Jetzt is nass!" Hab ich gar nicht drauf geantwortet. Ich bekam Kopfschmerzen und konnte an meine Pillen nicht ran. Konnte natürlich nach Landung auch nicht so schnell raus, wie ich gerne wollte. Hab dann im ersten Klo mit Leitungswasser eine Pille eingeworfen. So standen die Boxen auch schon da, als ich endlich beim Sperrgepäck ankam.

2 Gepäckwagen "gezogen", die Boxen aufgeladen und raus. Lauter nette Leute, die ihre Hunde erwartet haben. Dann noch mit Cocos Frauchen Josephine zum Bäcker und ein kaltes Blubberwasser und ein Brötchen gekauft. Ich hatte ein Sofa und der nervige Bäckertresenmann hatte keine Dienst, sondern ein Neuer. Die nächste Pille eingeworfen. Irgendwann hat sich Josephine verabschiedet. Neben mir auf dem anderen Sofa war ein junges, italienisches Pärchen. So hab ich dann mein Brötchen gegessen und währenddessen kam ein Mann mit 2 vollen Jutebeuteln, der aber nicht völlig abgewrackt aussah Der hat sich auf einen der Stühle mir gegenüber gesetzt, aber war Richtung der Italiener gedreht. So 5 Minuten linste er immer auf die leere Wasserflasche, die bei den Italienern aufm Tisch lag. Irgendwann stand er auf und hat gefragt, ob er die haben kann. Mit ein paar Handbewegungen haben die auch verstanden was er wollte. Nun sass er mir gegenüber und guckte mir jeden Bissen in den Hals und immer auf die noch nicht ganz leere Wasserflasche. Letzter Bissen, letzter Schluck. Ich sag: "Willste die auch haben?" (ja, ich duz fast jeden, es sei denn jemand bleibt stocksteif beim Sie, dann wechsel ich wieder, es reicht mir hier in Portugal die Überhöflichkeit mit in 3. Person) "Ja bitte." Und ich weiss gar nicht mehr wie, aber wir kamen ins Gespräch.

Nach 5 Minuten Small Talk sag ich: "Hast du Hunger? Wollen wir eben beim Bäcker was kaufen?" "Joah." Ich die beiden Italiener per Handzeichen gebeten auf meinen Koffer aufzupassen (damit mein Sofa nicht zwischenzeitlich anderweitig besetzt wird) und mit ihm zum Bäckertresen. "kaltes Bier dazu?" "Joah?" "Welches?" "Flens?" Er wollte dann ein Mettbrötchen, aber die gibt es da gar nicht. Es war auch schon nach Mitternacht. Dann sollte es eins mit Rührei sein. Ich sag zu der hinterm Tresen: "Ist nicht wie sonst hier um die Zeit es gibt 2 zum Preis von einem, weil das sowieso in den Müll wandert?" "Ja" (Warum sagt die das nicht von sich aus???) "Dann nehmen wir 2." Ich sag zu ihm: "Eins kannste ja morgen früh essen." Das war der spanischen Bäckertante dann wohl doch peinlich und sie meinte: "Ich pack die in 2 Tüten." Ich hab noch´n Wasser genommen."Warum machst du das?" fragt er mich. Ich: "Weil ich einen guten Tag hatte und warum nicht."

Dann haben wir uns wieder hingesetzt und ich hab sein ganzes Leben in 100 Minuten erfahren. Horst, heisst er. Nachname weiss ich auch. Hat mir alles gezeigt was er an Karten dabei hatte. Krankenkasse, Bank usw. Über 40 Jahre bei der Hamburger Hochbahn gearbeitet. Linienbusse repariert. Jetzt 64 Jahre alt. Mit 62 Jahren in Vor-Rente. Mit 42000 Abfindung. Raus kamen 26.000, aber die sind auch schon weg. 22 Jahre und 9 Monate mit einer "Araberin" aus Aleppo verheiratet. 2 Töchter, Bettina und Juliane. Jetzt 32 und 33 Jahre alt und auch schon Enkelkinder. Aber keinen Kontakt. Warum? Wegen hier und klopft gegen die Flensflasche. Führerschein? Nee, nicht mehr, mit 2,73 Promille erwischt. Hat 22 Armbanduhren (2 hatte er um, eine mit Licht!), er will aber noch eine mehr, weil sein Kumpel auch 22 hat und er will eine mehr haben. Eine Uhr gab´s zum 30. Firmenjubiläum und eine zum 40. Eine Rente von Tausendsiebenhundertund. Jetzt mit einer Deutschen verheiratet, aber die hat ihn beleidigt und da ist er gegangen. Er lässt sich nicht beleidigen. Wohnt in XXXX in der Nähe von Hamburg. Das hat 486 Einwohner das Dorf. Ich: "und jetzt einer weniger!" Seine Frau hat schon 27x angerufen, aber er geht nicht ran. "Ich seh ja, wenn ihre Nummer da angezeigt wird!" Foto der großen Töchter auf dem Handy gezeigt.

Dann zurück in alte Zeiten. Damals in Damaskus nachts übern Zaun, 4 Meter hoch, und ins Stadion um zu laufen. 10.000 Meter ist er immer gelaufen. Seine Ex-Frau hat eine Schwester und 5 Brüder. Ohne Bakschisch läuft da gar nix. (Schmiergeld). Tausend Geschichten, immer im Wechsel von gestern und heute. "Mir hat eben einer 10 Euro geschenkt und dabei hab ich gar nicht gebettelt." Und als er eine von seinen 2 Brillen in der Jacke gesucht hat, hat er irgendwann ausgepackt. Das sind die Sachen auf dem Tisch. Salzstreuer geklaut, Löffel geklaut. Am geilsten fand ich ja die Pepperoni und den Minzbonbon. Die Pepperoni hat er dann weggeschmissen. Zu scharf. Ich sag, wie machst du denn das Kreuzworträtsel? Holt er noch 4 Kulis aus der Jacke. "Guck, hier alle zum Drehen!" "Die Freizeitparks weiss ich gar nicht wo die sind." "Die Bons von Penny muss ich immer mit reinnehmen, sonst denken die ich hab das was noch in der Tasche ist geklaut. Auf diesem gelben Ding steht: "Arbeit ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis." Und er sagt: "Ich versteh das nicht!"

Irgendwann ging er Pippi machen und sagt: "Hau nich ab!" Kam er wieder und sagt: "Ich haette gewettet du bist weg!" Ich: "Wo soll ich denn hin?" "Warum bist du nochmal in Hamburg?" und als sich dann die Geschichten zum 2. oder 3. Mal wiederholten und meine Kopfschmerzen auch wieder schlimmer wurden, hab ich gesagt, ich würde mich gerne noch etwas ablegen und dann hat er alles wieder eingepackt, hat sich nochmal bedankt und ist wieder los. Ich sag noch: "Ruf deine Frau an!" Was davon nun alles so stimmt.... keine Ahnung. Aber es war kurzweilig und lustig.



Kommentare:

  1. ja...es gibt schon irre Vögel....
    und ehrlich?..ich hätte die Hinternvariante gewählt..ts.
    Krauler ans Pirikind (gibbet da noch niemanden??) und an den neuen Star..Mr. Fledermaustheo.. und an all die anderen Schnuggelnasen ( also, mit Fell..sie wissen schon)
    Liebe Grüße, moi and Miss M..die ich bald 3 Jahre deinem Blog zu verdanken habe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich dachte immer, die schöne maggie ist woanders her?!

      Löschen
    2. ja, sie ist von DOP (DogsofPortugal), Susanne hatte damals ja den Link auf ihrer Seite und noch keine eigene Organsiation....und als myself mal Langeweile hatte ..;o)...Maggie war übrigens der allerletzte Welpe in der Übersicht, sie hieß damals Zira....und es war der Blitz aus heiterem Himmel..*seufz*

      Löschen
  2. 1700 EURO Rente? So viel werde ich nie bekommen. Ich verstehe nicht ganz, warum er dann auf Pfandflaschen angewiesen ist....
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn seine rentenangabe stimmt, dann ist er die ausnahme.........die es noch im sog. öffentlichen dienst und so weiter geben kann.
      mach dir keine sorgen, frau g. ! mensch kommt auch mit der hälfte klar. :-)
      sehr beispielhaft diese geschichte, dass geld alleine gaaaar nichts nutzt.
      m.

      Löschen
    2. Darum der vorletzte Satz.

      Löschen
  3. 1700? Ich wüsste wirklich gern, wo das Problem ist... Der reinste Luxus. Selbst als Trinker bei ner Kiste am Tag...

    AntwortenLöschen
  4. Susi, die Geschichte ist großartig - von Anfang bis Ende! Ich sag´s ja immer: jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen, man muss sie nur rauskitzeln und zuhören!
    Mach ein Buch draus aus Deinen Flughafengeschichten!!!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...