Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Sonntag, 11. Januar 2015

Hamburch meine Perle

du hast das aber wieder gut mit mir gemeint. Das Glück war mir mehr als hold am Wochenende. Orkanboen am Freitag, Orkanboen am Samstag und genau dazwischen fliegt Frau P, die ja eigentlich K heisst mit einem Fullhouse an Hunden nach Hamburg. Aber nicht nur das hat meinen Puls auf 500 donnern lassen. Am Flugtag morgens, also Freitag,  hab ich nochmal wegen dem neuen EU-Ausweis gegoogelt, der ist ja so blöd gemacht. Um die Besitzer eintragen zu können haben die 2,389 mm Platz zwischen den Zeilen gelassen. Jedenfalls seh ich dabei, dass es ein neues Tierschutzgesetz per 31.12.2014 gibt, das es verbietet Welpen unter 15 Wochen nach Deutschland zu bringen. Die müssen die Tollwutimpfung haben, es nützt auch nicht wie bisher eine Bescheinigung des Amtstierarztes, sondern mit 12 Wochen impfen und nach 3 Wochen greift der Impfschutz, darum 15 Wochen. Problem nur, ich hatte 2 die mit sollten unter 15 Wochen. Einmal 14 und einmal 12 Wochen alt. Moah, ich war sehr hin und hergerissen. Was machen? Seh ich aus wie Welpenmafia? Wenn die in Quarantäne müssen? Aber eigentlich war ja noch nie was in Hamburg an Kontrolle. In München hingegen sind öfter schon Flugpaten kontrolliert worden, war aber ja immer alles in Ordnung. Wäre es ja bei mir auch, wenn es nicht diese Änderung geben würde. Meine Nerven. Ich wusste auch nicht mehr, was mir mehr Sorgen gemacht hat. Der Sturm oder der Zoll.

Egal, ein zurückrudern ging nicht mehr, alle freuten sich ja nun auf die Hunde und gebucht und bezahlt war auch alles. Auf dem Hinflug gute Ablenkung gehabt und wieder bewiesen, dass mein erster Eindruck eines Menschen völlig daneben liegt. Ich sitz ja immer am Fenster, denn da kann man die Birne anlehnen und wegschnarchen. In meiner Reihe am Gang sass einer, der sah aus wie der typische Grossstadt-möchtegern-Rapper mit Migrationshintergrund. So´n Käppi auf, weisste. Er musste ja aufstehen, damit ich mit Hundetasche in der Hand durch konnte. Fing dann aber an: "Oh, it´s a dog or a cat?" "A dog, a baby". Hab ihn dann gefragt, ob wir englisch oder portugiesisch sprechen, er könne nur englisch und spanisch. Also gut, dann englisch. Und wir unterhalten uns so über Hunde und irgendwann fällt bei ihm das Wort "auch" zwischendurch. Ich sag: "Oder deutsch?" "Ähm ja, wohnt seit 21 Jahren in Hamburg, ist mit 8 mit seinen Eltern aus Kolumbien gekommen. Ja, genau, dem Land der Drogendealer und Schutzgelderpresser. So einer ist das. Scherz. Völlig bodenständiger Kerl. Erst eine Ausbildung zum Schriftsetzer gemacht, war aber langweilig, immer nur schwarz weiss, nebenbei gekellnert und dann noch eine Ausbildung zum Restaurantfachmann gemacht und ist nun Restaurantleiter bei einem Italiener in Hamburg. Er war über Weihnachten bei seinen beiden Omas in Kolumbien und so haben wir uns echt nett unterhalten, obwohl dann noch ein ziemlich alter, sehr dunkler Mann zwischen uns sass. Der hatte sich Kopfhörer in die Ohren gedrückt. Aber der hat na ja sagen wir mal gemufft. Ich will ja nix sagen, aber die Baskenmütze hatte Sparkflecken und das Stofftaschentuch mit dem er sich die Glatze da unter zwischendurch abgewischt hat, war auch sehr unlecker. Aber der Geruch... ich hatte ja den Hund in Verdacht und hatte noch Sohnia bei Ankunft geschrieben, ich muss erst mit Richie ins Klo, der hat bestimmt in die Tasche gemacht, aber da war nix! Wie ich dann schon gehofft hatte, war der Sturm gerade abgeflaut als wir in Hamburg fast noch pünktlich gelandet sind.

So steh ich mit ordentlich bubberndem Herzen am Sperrgepäck und die Boxen kommen und da sagt der Typ: "Sie müssen zum Zoll nä!" Ich: "Aber ich war noch nie beim Zoll!" Er: "Is jetzt neu! Der Kollege kommt eben mit!" Bamm! Ach du Kacke. Ich wollte Sohnia simsen, aber ich hab so gezittert, ich hab die Buchstaben nicht getroffen. So schieben wir mit den beiden Wagen endlos einen Gang entlang. Irgendwann kam rechts eine Tür und vor mir schob eine Frau mit 2 Hundeboxen dort rein. Da drin ein Tresen, dahinter 2 Zollbeamte. Der fragt die Frau vor mir: "Wo kommen Sie denn her?" "Aus Malaga." "Dann gehen Sie man durch." Guckt mich an: "Und sie auch aus Malaga?" Mein Blut bubbert nicht mehr, es rast: "Nein, aus Lissabon." "Na dann gehen Sie mal auch da wieder raus!" Ey, dieses Gefühl wenn alles von dir fällt und du fast in Ohnmacht fällst, weil alles anders ist als du in alle Richtungen durchgespielt hast. So bin ich bei Terminal 1 rasugekommen und musste mit beiden Wagen wieder zum Terminal 2 jonglieren. Die Adoptanten waren schnell gefunden, standen ja nicht mehr viele da rum. Allerdings fehlten dann die für Paul und ich dachte, die sind vielleicht schon wieder nach Hause, aber eine der Frauen hatte mitbekommen, dass dort welche standen, die auch auf einen Hund gewartet haben und konnte sie auch noch wiederfinden.

Die Fotos sind genauso konfus, wie der Tag für mich war. Ich konnte auch die ganze Nacht nicht runterfahren, aber es hat ja alles geklappt. Dickes Danke an dich Sohnia! Immer da und vor allem immer positiv!

Ergänzung: Geflogen sind

- Tobias, großer Hund von Anfang an bei den Popcörnern und endlich endlich raus aus dem Zwinger.
- Lydia, das ist die mit der Nummer mit dem Darm und die so ängstlich war am Anfang
- Murphy, der vorletzte der schwarzen Müllwelpen
- Paul, der kurzbeinige von der ersten Büffetmama
- Richie, einer der 2. Büffetmama












Kommentare:

  1. oh schön!! welche sind es denn??? einer von den welpen mit der (ehemaligen) knautschzone im gesicht? und einer von den neuen, die am strick im zwinger waren??? egal, auf jeden fall glückspilze.
    hast du wieder fein gemacht.
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab das mal eben oben ergänzt, wer mitgeflogen ist.

      Löschen
    2. ach, der schöne Tobias...was für ein Glück, für alle , aber für ihn besonders.
      Ich hoffe und wünsche ihm sehr, möge er die Rute bald froh und glücklich nach oben tragen...ne?
      ansonsten : Nervensterne gefällig ?
      Liebe Grüße, Frau Gräde, habt ihr alle wieder DOLL gemacht!

      Löschen
    3. Danke. Tobias war die coolste Socke und ist nun völlig entspannt. Kann sein Glück glaub ich selbst nicht fassen. Aus der Betonhütte in ein 5-Sterne-Bett.

      Löschen
    4. ..ach, is das schön, oder was *seufz*?!
      und nun hoffe ich, alle hatten eine ruhige Nacht...

      Löschen
  2. sehr sehr schön für den tobias, große freude! dann klappt es für iris auch bald!
    danke für die ergänzung und überhaupt.......auch an deine helferin in hamburch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Iris, die muss auch dringend da raus. Genauso lange drin.

      Löschen
  3. Ach wie schön! Ich bin immer noch jedes Mal zu Tränen gerührt, wenn ich Flughafenbilder sehe.

    Puuuuuh, dass Du Blutdruck hattest versteh ich, was für 'ne Aufregung... Und wieder mal umsonst vorher verrückt gemacht, siehste..

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...