Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Sonntag, 18. Januar 2015

Gesehen, gebangt, gehofft, gewonnen, gelöhnt, gefilmt

Immer wenn was Unschönes passiert dessen Ausgang ungewiss ist, dann kann ich nix schreiben. Wir waren ja am Dienstag endlich wieder auf Kastrationstour, hatten 5 Hündinnen mit und einen Rüden. Der Rüde ist ein Rottweiler von ca. 10 Monaten, den Cristiano vorm Einschläfern gerettet hat, aber ich fürchte er hat sich damit übernommen. Er hat Angst vor dem Hund, aber das ist eine eigene Geschichte. Die Hündinnen waren Büffetmam eins und zwei, Lale (Schwester von Lena, bei der das Kastrieren nicht gut ausging) und Marcy und Frieda von den Popcörnern. Frieda ist adoptiert und darum ist sie anschliessend hier mit her und Marcy blieb die Nacht bei Cristiana in der Wohnung. So einen frisch operierten Hund kann man ja nun nicht open air übernachten lassen. Nun kann ich auch nicht 4 operierte Hunde mit ins Wohnzimmer nehmen, denn die kennen das ja nicht. Die machen mir auf´s Sofa. Also im Schuppen in die Appartments gepackt, da ist es ja auch beheizt. Weil Frieda sofort im Rudel willkommen war und die anderen teilweise nur uninteressiert geguckt haben, hab ich auch alle Türen offen gelassen. Bis auf Büffetmam 1, denn die war etwas sauer. Nun kennen wir ja schon ein paar Jahre die Kastrationen der APA, klitzkleine Narbe, innen- und aussen genäht, superklebriges Pflaster drauf und gut ist. Sehr selten braucht ein Hund danach einen Trichter. Selbst wenn die sich das Pflaster abfummeln ist die Narbe so klein und auch schmal, dass sie uninteressant ist. Es gibt aber ja nix, was es nicht gibt.

Und so öffne ich am Mittwochmorgen die Schuppentür und sehe Blut auf dem Boden. Ich denk:"Wer und wo?" Alle rennen raus, bis auf Frieda. Frieda steht da und das Gedärm hängt raus. Deja-vu! Mann wollte gerade nach vorne um den Betrieb aufzuschliessen. Ich hab geschrien: "Schnell hol eine Transportbox!" Hund rein, ins Auto, Klinik auf dem Weg angerufen, aber nur Anrufbeantworter. 8:22 war ich da. Eine der vielen Schlaftabletten hatte Dienst. Guckt mich fragend an. Ich sag: "Ich hab eben angerufen, hab einen Hund mit Darm draussen im Auto." Hund rein und nicht wie letztes Mal gleich in den OP, nein, in ein Behandlungszimmer. Hund aus der Box gefummelt. Achtung, nix für schwache Nerven....

 


Dadurch, dass sie so kurzbeinig ist, war sie sogar draufgetreten und ein Stück Darm schon sehr dunkel und verletzt. Ich könnte dann gehen. "Wann kommt denn die Ärztin?" "So um 10!" "Sie müssen die doch anrufen, dass die jetzt kommt? Das ist eine 24 Stunden Klinik hier oder? Und das ist ein Notfall! Der Hund ist sehr kalt. Ich bleib hier bis die Ärztin da ist." *stöhn* Aber angerufen. Ich glaub es hackt. Und diese Schlaftablette hat ihr dann 2 Spritzen gegeben. "Was ist das?" Antibiotikum und Entzündungshemmer." "Geben Sie ihr doch was gegen die Schmerzen, der Hund hat doch Schmerzen!" Zusammen haben wir dann angefangen das was raushing mit Flüssigkeit zu waschen. Da hingen ja alles Betonkrümel, Haare und Dreck dran. Irgendwann kam dann die Ärztin, ich glaub es war 9:20 Uhr und dann ging es gleich ab in den OP. Ey, der Hund konnte nicht mehr viel Blut in sich haben. Der Schuppen sah aus wie Massaker. In jedem Appartment und in jedem Korb (da stehen 9!) war Blut. Bei Lydia pulsierte ja der Darm so richtig alienmäßig, als der neben ihr lag. Bei Frieda nicht und das dunkle Stück musste natürlich entfernt werden. Ja, und dann hiess es hoffen und bangen. Jeden Morgen angerufen, jeden nachmittag hin und live angeguckt. Erst am Donnerstagabend durfte sie was trinken und am Freitag etwas weiches fressen. Gestern abend konnte ich sie abholen. Und wieder wusste ich warum ich den Laden so furchtbar find. Diese Geschwindigkeit wie die arbeiten. Eine Stunde dauerte es, bis wir sie mitnehmen konnten. Ich sag, ich möchte erst bezahlen, dann braucht der Hund hier nicht so lange rumstehen. Nein, irgendwann kommt sie raus und drückt mir den Hund in die Hand. Ein Mann, der nach uns kam und wohl nur seinen Yorkshire impfen lassen wollte, ist wutschnaubend wieder raus und weg. Kind 2 war mit und meinte: "Die in der Schule sagen schon immer zu mir: "Becky mach mal langsam" oder "geh mal langsam! Die können nicht schnell gehen oder was schnell machen." Die Rechnung hat mich dann ziemlich umgehauen, aber was solls, wir haben einen jungen, sehr sehr lieben, adoptierten Hund wieder hier.Sie ist noch schlapp und schläft viel. Aber wenn es was zu fressen gibt kommt die alte Frieda schon wieder durch.


Am Donnerstag wollte ich ja eigentlich aus dem städtischen Tierheim Obidos den Hund mit dem geschwollenen Kopf mitnehmen und die 3 Brüder zu Popcörnern. Kastriert worden waren sie morgens. Allerdings erhielt ich einen Anruf vom Doc, dass ebenfalls im Bezirk Obidos 4 Welpen eingefangen worden wären und sie wüssten nicht wohin damit. Also gut, dann hierher, aber dann kann ich den anderen nicht mitnehmen. Um 15 Uhr beim Tierheim. Und siehe da, den Typen kenn ich doch. Vom Golfresort, der hatte mir doch vor einem halben Jahr schon Lilli, Lena und Lale übergeben. Ja, und es ist die gleiche Mutter, die sich wieder nicht schnappen und liess und wieder ist auch ein Welpe nicht gefangen worden. Aber es waren in der Kiste nicht 4 sondern 5 völlig verschreckte Hunde. Hier sind dann jetzt die ersten Büffetwelpen ausgezogen, also bleiben im Freilauf und schlafen in Dog1 und dafür diese 5 in den Zwinger.







                       Jetzt noch was zum Entspannen und angucken.










Und morgen fliegt Bob mit einer Flugpatin nach München in sein neues Zuhause.



Zwischendurch war noch mein großes Kind in England und hat dort ab 1. März ein WG-Zimmer. Hui!

Kommentare:

  1. Oh Gott, wie schrecklich, das arme, arme Tier! So, wie Du das beschreibst war sie wohl dem Tod näher als dem Leben... Alle guten Wünsche für sie, dass es ihr schnell wieder gut geht.

    Danke für die Videos, die sind ja alle sowas von süüüüß *schwärm*

    England? WG? Also für länger? Und was macht sie dann dort?

    Liebe Grüße *winkdurchleichtenSchneefall*

    AntwortenLöschen
  2. oh mein GOTT.
    wie schlimm...schon wieder...
    muss ich mal kurz verdauen....wie mag es euch mit sowas gehen.?
    wasnshice.
    Welpenvideos sind der Hammer, ist das das schwarze Schaf?
    Ich muss mir mal was überlegen...melde mich bald
    Halten se die Ohren steif, Frau Susi

    AntwortenLöschen
  3. von "ohgottogottogottwieschrecklich" bis "oh, wie schön, wie schön" habe ich beim angucken mein ganzes repertoire gebraucht.
    Ach Susi, neenee..........danke euch!!!!
    Und jetzt (absprachegemäß) Werbung:
    Liebe LeserInnen,
    ich würde gern sehr viel mehr für die Hundis spenden, aber ihr kennt das sicher: die Mittel sind beschränkt.
    So verkaufe ich meine Bücher und schicke dann Susi das Geld.
    Wenn also eine oder einer hier liest und vielleicht selbst ein Buch kaufen möchte oder den link weiterleiten würde an Bekannte, die ev. eins kaufen wollen würden, die Hundis und mich würde es freuen.
    Ich kann hier keine website angeben, nur mal den link zu einer der Anzeigen, über die man dann alle weiteren Anzeigen des Abbieters anschauen kann.
    Macht Reklame, ja?!
    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/die-wilde-frau-von-angelika-aliti/265535415-76-9465?ref=myads

    AntwortenLöschen
  4. des abbieters........na toll. naja, ihr wißt schon, was das werden sollte

    AntwortenLöschen
  5. Du hast ja vielleicht gelesen, daß ich wieder nen Job hab (bißchen sicherer wie das selbst und ständig allein). Jedenfalls ist auch das erste Gehalt schon da, so daß ich eben auch mal ein bißchen was überwiesen hab.
    Die Filme guck ich morgen früh, schaff ich heut nimmer.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...