Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 22. Juli 2015

Zwanghaftes Schreibsyndrom mit Hang zum grausamen Zenit.

So entstehen Titel. Halleluja. Ok, hab verstanden, es ist ganz furchtbar, wenn ich ich mal was total und völlig Verrücktes über MEIN Leben in MEINEM Blog schreibe. Leben ist nun mal Veränderung. Ich bin, warte mal, 47 und ich bin in einem Alter in dem ich nicht schreibe um allen zu Gefallen. Hab ich das überhaupt mal gemacht? Wie auch im richtigen Leben kommen und gehen Leute und das ist auch gut so. Wer nur Hutschigutschi-Hundefotos sehen möchte, kann ja den anderen Blog angucken. Der ist auch nicht so anstrengend, da mit viel weniger Buchstaben.

Zurück zu einem anderen alltäglichen Teil meines Lebens: Nachdem wir die Staupe hoffentlich in den Griff bekommen haben (der ungeimpfte Flughund wurde vorsätz äääh vorsorglich behandelt), gab es hier diverse Beissereien. Es sind hier zu viele Halbstarke und wenn 2 davon anfangen einen anderen Hund zu jagen geht die Post ab. Erst war es Kira, die 2 Mal von Hunden auf beiden Seiten des Zaunes angegriffen wurde. Also es wurde auch durch den Zaun in sie reingebissen, während sie dort klemmte und ich hab mich gewundert was Haut so aushält ohne zu reissen. Das Ohr war blutig, der Rest tat wohl "nur" weh, dem hochnehmen nach. Nun wollte sie unbedingt immer wieder dorthin, wo alle zuerst auf sie los sind und hat versucht den Zaun zu überklettern. Ist dabei so derbe auf den Unterkiefer gefallen, dass sie wie ein Boxer Sterne gesehen hat und wirklich erstmal getorkelt ist (ich dachte bei dem Anblick sie stirbt), dann nur gezittert hat, bevor sie mit  Wasser auf dem Kopf und am Kinn wieder zu sich kam. Das war nicht schön. Keine 2 Stunden später war sie aber wieder da und hat es auch drüber geschafft. Was soll ich machen? Ich musste sie zu Bia zurück in den Zwinger bringen. Ich kann sie hier nirgendwo lassen, hatte sie dann noch angebunden, da ist sie so abgedreht, dass wieder alle auf sie los sind. Hab sie dann erstmal reingeholt und abends dann zu Bia gebracht. Da sitzt sie nun mit Leo in einem Zwinger. Fiel mir sehr schwer. Aber sie ist natürlich weiterhin zur Adoption:



Zwei Tage später wurde Dino übel zugerichtet. Löcher im ganzen Körper und das Ohr innen sehr kaputt. Er sass da nur noch so :



Wieder zum Tierarzt und um nicht wie die letzten beiden Male 2,5 Stunden warten zu müssen und weil Carla ebenfalls mit Katze und Hase hin wollte stand sie um 9:30 Uhr vor der Tür (um 10 machen die auf). Sie war dann die 3. und ich bin um 10:30 mit Dino dazu. Genäht werden brauch nix, aber 10 Tage Antibiotikum und Kragen. Muss aber nur ein kurzer sein, damit er nicht ans Ohr kommt.

Ich hab es auf Facebook geteilt, aber erspare den Lesern hier das Video aus einem städtischen Tierheim hier im Land. Ein städtisches Tierheim, das die Hunde misshandelt und ERTRÄNKT. Erst wurden nur Fotos veröffentlicht und der Bürgermeister behauptete die wären gefälscht. Die Videos sind es sicherlich nicht und so wird wohl auch der Rest stimmen. Es gibt auch hier tierliebe Menschen, die ihre Hunde verzweifelt suchen. Tierfreunde und Tierschützer im ganzen Land sind auf der Suche nach 3 Labradoren, einem Husky, einem Langhaardackel und auch einem Golden Retriever, wie er dort liegt. Ein Albtraum in jeder Hinsicht. Ich kann nur hoffen, dass diese Veröffentlichung irgendwas bewirkt und das sollte nicht sein, dass Tierschützer die Tierheime nicht mehr betreten dürfen, sondern man an anderen Lösungen arbeitet.

Ansonsten läuft (ab und zu mal) der Bau vom Doghouse 2. Das Dach ist drauf, der Maurer ist am Verputzen. Türen sind bestellt. Fehlt ein Fliesenleger. Mal gucken wann der nun wieder Zeit hat. Fotos im nächsten Post. Ich mach dann mal so weiter.

Kommentare:

  1. kann mensch irgendwas tun - also ich von hier aus (ohne sprachkenntnisse) - gegen diese tierheim-nachrichten?????????? also gegen den inhalt dieser nachrichten.
    das genaue gegenteil muss passieren: tierschützer MÜSSEN DORT REIN!!
    fassungslose grüße
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist nun wohl ein Verfahren eröffnet worden. Aber ob da was bei rauskommt? Es muss ja einen gegeben haben, der es zulässt und einen der es ausführt.

      Löschen
  2. ach Susanne, ich hab lange gebraucht um was zu schreiben..
    a)..dein Blog, deine Themen, wie du schon schreibst, wenn sich jemand Gedanken machen möchte....es schadet nie , über den Tellerrand (!!) zu schauen..
    b) persönliche Angriffe sind ein No.go. Unterstellungen auch. Und Spekulationen bezüglich deiner Partnerschaft inbezug auf Ernährungsgewohnheiten....mit Verlaub eine Frechheit
    c) mehr sag ich dazu nicht
    d) ich kann mir das Video nicht anschauen und ich ahne warum. Ich fühle mich hilflos und lasse es nicht an mich ran
    e) Dino tut mir wahrlich von Herzen leid, ich hoffe sehr, er erholt sich von dem Trauma ( Maggie war auch so nach der Beisserei), ich wünschte ich könnte mehr tun , als Geld zu schicken und sein Profil im Fratzenbuch zu posten
    Viele liebe Grüße von mir an euch, von Herzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, wer weiss. Vielleicht wird Tanos Tochter mal Präsidentin von Peta oder einem Veganverein. Und Sternwart Bernwart kann ich nicht ernst nehmen. Alle die hier siezen sind eh Fake und haben einen an der Waffel.

      Löschen
    2. na, ich sieze gelegentlich auch, Frau Susi..Sie wissen schon ( kicher)....immer, wenn ich albern bin..aber, ich weiß schon was Sie meinen, meine Liebe!
      In diesem Sinne, atmen....
      und ansonsten ? alles angekommen?
      Lieben Gruß

      Löschen
  3. Nach dem Lesen der vielen Kommentare zum Thema Vegan bleibt mir nur das Kopfschütteln. Ich schätze dich bzw. euch wegen eures Engagements für die Hunde. Wie du oder deine Familie sich ernährt, ist ausschließlich eure Sache, finde ich. Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden. Ich denke, da wäre bei so Manchem wieder mal Toleranz gefragt. Ich verstehe nicht, warum manche Themen so aufregen und aggressiv machen. Ich persönlich oute mich als Allesfresser und wenn ich jetzt dafür geächtet werde, kann ich damit leben. Jedem das Seine ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, das geht aber echt gar nicht. Als Allesfresser muss ich dir nun die Freundschaft kündigen. Scherz. Gerade wir beide kennen meine Ernährung seit 10 Jahren und wer weiss ob es nicht auch wieder nur eine Phase ist. Gucken wir mal. Ich muss jetzt leider meine Familie zwingen Chili sin Carne zu essen, gestern gab es Kartoffelpuffer, sogar noch ohne Mehl. Oh mein Gott... Warum muss das Essen immer so aussehen, wie es sonst aussah?

      Löschen
  4. Was die Freundschaft betrifft, hab ich das fast befürchtet *gg*. Quatsch! Da hätte ich mich schon sehr täuschen müssen. Wie heißt es so schön? Alles kann - nix muss!

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...