Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 31. Dezember 2016

2016 - gegessen

So, das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Ich bedanke mich bei allen Unterstützern, Helfern (egal in welcher Form) und vor allem Adoptanten. Wir machen so weiter. Ich bedanke mich bei meinem Mann und meinen Kindern, die oft zurückstecken müssen. Ich bedanke mich bei Sohnia und Familie, denn es vergeht ja nicht ein Tag ohne das Thema Hunde. Ich bedanke mich bei Carla und Cristiana, denn sonst wäre es echt langweilig. 

Ich bin gespannt auf 2017, die abgehakte Restverwandschaft meinte ja kurz vor Weihnachten noch mich wieder einlullen zu können. Ein guter Ratschlag des Gatten hat es verhindert. Kind 1 hat ihre Freundin aus England zu Besuch, die fliegt aber morgen schon wieder und Kind 1 übermorgen. Damit geht hier schon bald alles wieder seinen normalen Gang.

Neuzugänge an Hunden bis jetzt keine. Die letzte Mama mit den Welpen hat einen Chip. Sagt Carla: "Ich frag die Amtstierärztin in Caldas um das zu vereinfachen." Ja, pfft. Antwort: "Die Hündin ist von uns und wurde vermittelt!" Top, vom städtischen Tierheim vermittelt. Unkastriert, nie nachgefragt und auch der Besitzer hat sie ja nie gesucht. Carla hatte allerdings nur gesagt, sie hat eine Hündin mit Chip. Falls von der Stadt jemand nachgefragt hätte, dann hätte Carla aufgrund der Sachlage gesagt die Hündin ist überfahren worden. Darum poste ich nun jedenfalls keine Bilder der Mutter bei Facebook. Hat aber auch keiner nachgefragt. Die Babys haben seit heute die Augen auf. Noch ne gute Woche und das richtige Gewusel geht los: 



Noch was zum Nachdenken: 


Der schwarze Punkt: ⚫
Eines Tages kam ein Professor in die Klasse und schlug einen Überraschungstest vor. Er verteilte sogleich das Aufgabenblatt, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er seine Studenten auf die Seite umzudrehen und zu beginnen. Zur Überraschung aller gab es keine Fragen – nur einen schwarzen Punkt in der Mitte der Seite. Nun erklärte der Professor folgendes:
„Ich möchte Sie bitten, das auf zuschreiben, was Sie dort sehen.“
Die Schüler waren verwirrt, aber begannen mit ihrer Arbeit.
Am Ende der Stunde sammelte der Professor alle Antworten ein und begann sie laut vorzulesen. Alle Schüler ohne Ausnahme hatten den schwarzen Punkt beschrieben – seine Position in der Mitte des Blattes, seine Lage im Raum, sein Größenverhältnis zum Papier etc.


Nun lächelte der Professor und sagte: „Ich wollte Ihnen eine Aufgabe zum Nachdenken geben. Niemand hat etwas über den weißen Teil des Papiers geschrieben. Jeder konzentrierte sich auf den schwarzen Punkt – und das gleiche geschieht in unserem Leben. Wir haben ein weißes Papier erhalten, um es zu nutzen und zu genießen, aber wir konzentrieren uns immer auf die dunklen Flecken.


Unser Leben ist ein Geschenk, das wir mit Liebe und Sorgfalt hüten sollten und es gibt eigentlich immer einen Grund zum Feiern – die Natur erneuert sich jeden Tag, unsere Freunde, unsere Familie, die Arbeit, die uns eine Existenz bietet, die Wunder, die wir jeden Tag sehen …….


Doch wir sind oft nur auf die dunklen Flecken konzentriert – die gesundheitlichen Probleme, der Mangel an Geld, die komplizierte Beziehung mit einem Familienmitglied, die Enttäuschung mit einem Freund, Erwartungshaltung usw. Die dunklen Flecken sind sehr klein im Vergleich zu allem, was wir in unserem Leben haben, aber sie sind diejenigen, die unseren Geist beschäftigen und trüben. Nehmen Sie die schwarzen Punkte wahr, doch richten Sie ihre Aufmerksamkeit mehr auf das gesamte weiße Papier und damit auf die Möglichkeiten und glücklichen Momente in ihrem Leben und teilen sie es mit anderen Menschen!


In diesem Sinne für 2017 alles Gute. Rutscht gut rein, trennt euch ruhig von Leuten, die euch nicht gut tun und schätzt das Leben an sich. 

Kommentare:

  1. Hi, ola
    Danke dir fuer diese Wundervolle kleine Geschichte zum Jahresabschluss.

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke Dir auch. Denn sie ist sowas von wahr. Allein die Kleinen im Video zu sehen, was gibt es schöneres als neues Leben? Ich sitz jetzt hier auf meinem Sofa, der süßeste aller Kater schläft zufrieden auf meinem Bein (das gerade im Begriff ist einzuschlafen, aber ich mag mich nicht bewegen, dann wacht er auf), die Silvestergäste sind schon lange weg und ich genieße die Ruhe und mach mir so ganz für mich allein meine Gedanken über das neue Jahr, das nun schon fast 5 Stunden alt ist. Schneller, als wir es uns jetzt vorstellen können wird es vorbei sein und dann ist wieder Silvester. Und das, was dazwischen liegt, das ist das Leben das wir jeden Tag aufs neue für uns gestalten können. Machen wir das Beste draus, Jede/r auf seine eigene Art und Weise.

    Liebe Grüße aus der alten Heimat *wink*

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...