Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 20. Dezember 2016

So lange nix geschrieben?

Das geht nicht. Das gefällt mir gar nicht. Das kommt weil sich so viel zu Facebook verlagert hat, aber ich will das hier beibehalten. Musste erstmal nachgucken was ich zuletzt hier geschrieben hab. Wir waren nach nur einer Woche schon wieder auf Kastrationstour. Wir hatten aber nur 8 Tiere mit. Es geht auf Weihnachten zu und wie meinte Carla: "Da denken die Leute nicht an die Tiere!" So haben wir den nächsten Termin wieder gekänzelt und fahren erst im Januar wieder. Morgens auf dem Parkplatz ist eine Katze aus der Transportbox abgehauen! Worst case vor dem uns immer graut. Es ist aber dem Besitzer selbst passiert. Beim Ausladen. Die Verschlüsse oben an der Box waren kaputt und die Katze hat die Tür einfach aufgedrückt. Als ich ankam sah ich nur Carla mit dem Kescher um die Autos kreisen. Den hat sie immer im Auto. Irgendwann hat die Katze aber Gas gegeben und ist quer über den Parkplatz hinter Burger King in ein tja, Stück undurchdringbares Grün. Eine gute halbe Stunde gesucht und gerufen, aber war zwecklos und wir mussten los. 

Zur Kastration war eine Katze (bzw. wusste ja keiner was es nun ist) in einer Falle mit und die wurde dann nach der OP in eine normale Box gepackt. So hatten wir die Falle frei und haben die abends nach Ankunft auf dem Supermarktparkplatz gleich aufgestellt und siehe da morgens noch nicht, aber am Mittag war tatsächlich die Katze drin. Puh!

Dann war mein Paypal Konto 3 Wochen gesperrt. Also einzahlen ging, aber damit bezahlen oder was abheben ging nicht. Ich sollte Belege schicken. Um zu prüfen, ob ich berechtigt bin Spenden zu empfangen. Ich angerufen, erklärt was ich mache, ein netter Brasilianer: "Oh, tolle Arbeit, alles klar, ich geb das weiter, dann geht das alles in Ordnung!" Passiert ist nix. Gemailt, auch an Paypal Luxemburg, nix. Man muss über die Paypalseite einen Anhang hochladen. Nur schreiben reicht nicht, geht nicht. So hab ich dann von Hand einen Zettel mit einem Satz geschrieben, dass ich kein Verein, keine Firma bin, sondern eine Privatperson.  Einen weiteren Zettel mit dem Link zu meiner Webseite. Beides eingescannt, angehangen und abgeschickt. 2 Tage später wieder angerufen. Ja, die Dokumente sind ja alle da, in 24-48 Stunden wird das Konto wieder freigeschaltet. Passiert ist nix. Die arbeiten ja auch nur Mo-Fr bis nachmittags. Wieder angerufen. Ja, alles da, in 24-48 Stunden.... nix. Der letzte, der hat gestottert, aber mir hoch und heilig versprochen, es wird und tatsächlich keine 2 Stunden später kam eine Mail, alles wieder normal. Moah.

Neuzugänge muss ich noch nachreichen. Da sind Rica. Ein Labbi-Mix und Top-Familien-Anfängerhund. Sie hat bei einer deutschen Frau hier weiter nördlich gelebt, deren Mann im Mai gestorben ist und da sie nun an Rücken und Hüfte operiert wird musste sie sie abgeben. 




Dann war da noch Bully, den mir die Finderin weinend übergeben hat, aber sie kann ihn nicht behalten, weil sie schon 3 große hat.






Ein megaknuffiger (wohl) Bulldoggenmix. Sehr süss, sehr lieb. Hatte bei den Leuten mit im Bett geschlafen. Sie hatte mir auch Kuscheltier und Spielzeuge mitgegeben. Jeden Tag hat sie mehrfach nachgefragt wie es ihm geht, ob er spielt usw. Nach 4 Tagen schrieb mich der Mann über Facebook an, er würde seine Frau gerne überraschen, sie weint jeden Abend um diesen Hund und er würde ihn gerne nach Feierabend abholen. Kann ich ja nicht nein sagen. Er hat es da sehr gut. 

Am Sonntag rief Carla mich an. Die Frauen, die auch Frau Hernie/Henny gefunden hatten, hätten eine kleine Hündin gefunden und wüssten nicht wohin damit. Desweiteren hat ein Bekannter sie angerufen und ein Foto geschickt, da würde in einem Erdloch an seiner Grundstückeinfahrt gerade eine Hündin gebären. Und noch irgendwo ein Hund, der dann aber später verschwunden war. So haben wir uns auf einem Restaurantparkplatz mit den Leuten getroffen. Die Hündin ist steinalt, fast blind und taub. Yorkshire oder Mix. Keinen Chip. Was machen? Also eingepackt. Ich hatte ja nur eine Box mit, weil ich nur von der werdenden Mutter ausgegangen bin. Carlas Auto ist ja immer voll bis oben hin. Nee, sie hätte keine Box mit. Als wir dann an dem Haus von dem Mann mit dem Erdloch waren und Carla den großen Kescher aus dem Auto holte fiel ihr noch der faltbare Käfig ins Auge. Yeah. Also alte Hündin da rein. Das mit dem Erdloch war ganz praktisch, so haben wir den Kescher da vorgehalten und der Mann (Feuerwehrmann) hat sie mit Arbeitshandschuhen durch den Kescher gepackt und reingezogen. Sie war sehr sauer und hat versucht zu beissen. Die Kescherfüllung dann in die Box geschubst. So hing die Hündin im Kescher in der Box. Carla und ich mit Box in den Bus, alle Türen und Fenster zu und die Hündin vorsichtig aus dem Kescher raus und in die Box bugsiert. Da war sie aber schon freunlicher drauf. Die 4 Babys dazugepackt und ab nach Hause. 

Hier die Fotos und Videos dazu:







Hier im neuen Zuhause, da heisst es noch ein bisschen Daumen drücken, weil da 3 große Rüden sind, aber sie hätte da Sofa am Ofen und kann, wenn sie will, mit im Schlafzimmer schlafen. 



 







Wenn ich richtig geguckt hab, sind die Welpen alles Mädels.







Für das Yorkshire Mädchen hatte sich bei einem Aufruf von Carla eine Schwedin hier in der Nähe gemeldet. Bin dann am Montagmorgen mit der Hündin erstmal zur Klinik in Caldas, weil ich ja auch Hazel mit der Gebärmuttervereiterung wieder zeigen sollte. Die haben mir noch ein Rezept für Augentropfen und Augencreme mitgegeben. Sonst ist der Hund fit. Herz und Lunge. Kann nur eben sehr schlecht sehen und hören und ist steinalt. Hazel müsste umgehen kastriert werden, würde 200 Euro kosten! Ich sag: da muss ich erstmal mit Carla sprechen. Carla sagt entweder APAVet oder Sao Martinho. Für einen Hund zur APAVet fahren lohnt sich nicht wirklich. Neben Sprit und Maut sind durch das Fahren 4 Stunden vom Tag weg. Also hat sie in Sao Martinho angerufen. wird so um die 100 kosten. Ich sollte sie gleich abends um 18 Uhr bringen, dann wird sie noch operiert. 

Da ruft mich gestern Carla an als sie um 22:24 Uhr Feierabend (Tresen beim Augenarzt) hat und sagt die Chefin der Klinik, wo ich ja morgens war, die auch Hazels Bein operiert hatten, hätte sie angerufen. "Sie hätte nicht gewusst, dass es der Hund mit dem Bein ist und sie würden Hazel für 80 Euro kastrieren!" So ein Blödsinn, sie muss das gewusst haben. Zu der Zeit gestern abend, war Hazel ja schon durch damit. Aber schön zu wissen, wie viel Spiel da preislich ist. Die ca. 300 Euro für die Bein-OP waren ja auch mit Fixierung, die ja nun gar nicht dran war. 


Und von Balu will ich noch berichten. Die liebe Annelies aus der Schweiz hat uns Tabletten geschickt, nachdem ein Doc dort die Fotos ausgewertet hat. Und was soll ich sagen. 5 Tage nach Beginn der Tabletten ist Balu das erste Mal an mir hochgesprungen. Nur ganz kurz, 2 x, und auch nicht wirklich hoch, aber das hat er noch nie gemacht. War auch zu überrascht um das zu filmen. Und hier im 2. Video sieht man wie er mit den Hinterbeinen schabt, das gab es auch noch nie. Ich freu mich sehr. Danke Annelies.




Ansonsten sind wir hier wieder komplett. Das Brexit-Kind ist da. Chris Rea ist wohl auch schon losgefahren. Weihnachten kann kommen. 





Kommentare:

  1. einiges wußte ich ja schon, aber Balu ! Das ist wunderbar und ich freu mich sehr, dass sich da was für ihn getan hat...das gibt ihm soviel mehr Lebensqualität, sehr, sehr schön und vielen Dank an die Hilfe aus der Schweiz!!

    Hazelmäuschen ...gehts gut?
    und die Yorkiedame hat so ein irre putziges Gesichtchen...ich hoffe es klappt, es wäre ein kleines Weihnachtswunder, so schnell einen guten Platz für sie zu finden.
    Ja.

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich auch soooooo für den Knuddelbären! Und die Kleinen, wie sie rumkrebsen... ich würd den ganzen Tag davor sitzen und ihnen zugucken *schmilzdahin*. Und Bully, ja, voll knuffig mit den kurzen Beinen. Erinnert mich an die Rennwurst.

    AntwortenLöschen
  3. Ja,schön hier mal wieder was zu lesen! Das mit Balu ist ja super,was waren das für neue Erkenntnisse aus der Schweiz? Und was für Tabletten bekommt er jetzt?Ich hoffe die Besserung hält an.Bei Hazelreicht es ja jetzt auch mal,nun soll endlich ein schöneres Leben ohne Schmerzen beginnen.

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...