Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Apps ent dauns

Vieles Unschöne in den letzten Tagen, aber ich will mich nicht beschweren. Schweren Herzens mussten wir vorgestern unsere Kika, ca. 6 Jahre alt, von den Popcörnern einschläfern lassen. Sie kommt von (aus kann man hier ja nicht schreiben) dem gleichen Haus wie der Flaschenhund und war nun in kurzer Zeit von 10 kg auf 5 kg abgemagert, ein paar Tage am Tropf, Untersuchungen, aber die Nieren wollten nicht mehr, die liebe Tierärztin hat sie noch mit Lissabon genommen um dort ein UItraschall zu machen,aber es ging gestern nichts mehr. Diesen Winter frierst du nicht Kika. Machs gut.

.
Cristiano ist gaaaaanz doll verliebt und er möchte seine Tage, an denen er die Popcörner versorgt, zum Ende des Jahres einstellen! Ganz tolle Nummer. Kommt auch voll passend, weil Cristiana seit letzten Samstag Chemotherapie macht. Hab auch erst gesagt wieso Chemo, aber diese Krankheit mit den ganzen Aneurysmen ist eine Auto-Immun-Krankheit und darum nun wohl das auch noch. Sie war ja auch gerade wieder auf dem Damm. Die letzte Kastrationstour hatte sie wieder mit mir gemacht. Dabei war immer noch eine Stelle der letzten OP am Bauch offen. Sie nimmt ja auch Blutverdünner und das dauert dann ewig bis das abheilt. Hab gesagt bis zum Sommer muss sie fit sein, denn sie soll mit zum nächsten Hunde-Treffen und Carla auch. Irgendwie kriegen wir das finanziell hin. Ryan Air fliegt jeden Tag Hamburg und das muss klappen. Cristiano möchte seine eigenen 5 Hunde, die da ja auch in Zwingern leben (und er meint die haben es gut, weil er 3x im Jahr mit denen spazieren geht) dann auch nur noch alle 2 Tage versorgen. Ich hab da momentan etwas die Hasskappe auf, wenn ich nur seinen Namen lese.

Ansonsten fängt auch Kind 2 den Führerschein nun an. Ab nächstes Jahr soll der ja teurer werden, aber aktuell noch für 387 Euro. Witz nech. Aber auch nur, wenn du das alles gleich bezahlst und nicht in Raten. Das Haus vom Fusselsammler (Schwiegervater) ist verkauft, bezahlt und übergeben. Damit sind wir schuldenfrei. Gutes Gefühl. Der Zustand vom Schwiegervater ändert sich nicht großartig. Er wird nun täglich in einen speziellen Rollstuhl gesetzt (gehen ist nicht möglich, sie können ihn wohl mal kurz hinstellen am Bett), erkennt wohl auch seinen Sohn, aber sprechen geht nicht, auch wenn er es immer mal wieder versucht. Dünn und blass ist er geworden. Und man kommt echt ins grübeln von wegen, was ist wenn ich alt bin. Keiner will doch so dahindümpeln. Wir hatten ja auch schon mal angedacht ihn hierher zu holen, aber er ist da mit Sicherheit besser versorgt, auch wenn doppelt so teuer. Also hier in ein Heim, nicht hier ins Haus.

Dann hatte ich ja die große, schwarze Labrador-Mix-Hündin Concha von der APA ja in eine Pflegestelle geschickt. Mit der Option zu bleiben, wenn es mit dem vorhandenen Labrador klappt. Einen Tag vor Abflug, nach dem Baden beim Abtrocknen, hab ich gesehen, sie hat kahle Stellen innen hinten an den Beinen. Kaum angekommen, fing sie wohl an zu knabbern und sich zu kratzen. Ich sag: "Das sind dann Milben, ich schick dir eine Pipette Advocate!" Ja, nee, sie wollte mit ihr lieber zum Tierarzt. Wohlwissend, dass sie ja erstmal nur Pflegestelle ist und ich damit die Kosten für Tierarzt übernehme. Ich frag noch: "Was meinst du denn was dabei rauskommt?" "Na, so 60 Euro, der Tierarzt kann ja die Rechnung gleich an dich schicken!" Keine Stunde später kommt per Mail die Rechnung direkt vom Tierarzt: 134,24! Und jetzt, festhalten, mit dem Behandlungsergebnis: Pipette Advocate! Hab dann versucht der Pflegestelle zu erklären, dass ich keine 134 Euro mal eben habe und ob sie sich vorstellen kann, dass das nicht drin ist, wenn der Flug 200 kostet, die Kastration, die Impfungen, Chip, Ausweis, die Rücksendung der Box usw. Ja, sie würde ja schon das Futter bezahlen. Und wenn das alles so teuer ist warum denn dann die Hunde nicht in Portugal vermittelt werden? Da ist mir dann die Kontenongz flöten gegangen und ich hab den Hund abholen lassen. Da kam es mir dann auf 20 Euro Spritgeld für die Notfallpflegestelle auch nicht mehr an. Inzwischen ist der Hund vermittelt.

Gibt aber ja auch immer schöne Geschichten. Wie der Flummi, der uns allen hier so sehr ans Herz gewachsen war und es nicht viel fehlte und er wäre geblieben. Aber es geht ihm so gut, er ist der Prinz da.



Sieht gar nicht aus wie ein Flummi? Er kann auch anders:



Und dann war da noch Hanni, die ich am Tag vor Abflug erst von Kollegin Bia aus dem Zwinger geholt habe. Von der Kette in den Zwinger, während Schwester Nanni ja schon länger bei mir war. Hanni hat alles erstmal nur im Kriechgang gemacht, auch die Fotos am Flughafen zeigen sie nur liegend. Ich wusste sie taut schnell auf, aber so schnell hätte ich nicht erwartet. Was für ein Wandel. hier am Montag nach Ankunft Samstagnacht. Vorher nie ein Bett oder Spielzeug gehabt:



Und das Video hier kam gestern:



Dann möchte ich mich ganz herzlich für das Spendenpaket bei der Klasse 6a der Fritz Schumacher Schule in Hamburg und deren Lehrerin Frau Berndt bedanken. Die Idee dazu hatte Lara Kühn, Verpackt und geschickt hat das ihre Mama Claudia. Die Familie hatte vor einiger Zeit Hündin Kelly von uns adoptiert. Vielen vielen Dank für die ganzen Sachen.



Tja, und dann sind die hier gestern eingezogen... Wohnten auf einem brachliegenden Firmengelände inmitten von einem Stapel Kaminholz, 3. Etage so ca., das unter einer Plane war. Die Falle für die Mama steht noch.


Kommentare:

  1. Hallo Susanne,
    es ist immer ein Auf und Ab der Gefühle hier mit zu lesen. All die Lebensgeschichten der einzelnen Hunde.
    Es ist klasse, was du mit deiner Familie für die Hunde tust.
    Und nach langer Pause kann ich dich endlich mal wieder unterstützen.
    Manchmal denk ich noch was wohl aus Lira geworden ist.
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte mich Grad schon wieder tierisch aufregen über solche Pflegestellen . Unter solchen Umständen brauch man keine Pflegestelle machen und wenn man sich vorher nur ein klitzekleines bisschen Informieren würde müsste man nicht so doof fragen warum man nicht in Portugal vermittelt. ...sowieso diese Aussage. .. hä....wo du erst kürzlich gepostet hast wie Hunde da behandelt werden. ..mag sein das es auch da Ausnahmen gibt aber bestimmt nicht viele. ..trotz allem. ..lass dich nicht unterkriegen es gibt noch viele ganz liebe Menschen. ..ich für meinen Teil freu mich schon mal wie Bolle aufs Canelchen. ...Bis ganz bald und liebe Grüße Kathrin und Kalle

    AntwortenLöschen
  3. was tut mir dieses mädchen leid!!! chemo??? ich fasse es nicht.
    und sonst kann ich nur danke sagen für den bericht und wie immer für eure arbeit!
    grüße von uns

    AntwortenLöschen
  4. Alles, alles Gute für Christiana wünsch ich. Und wenn die Chemo hilft, dann ist es das doch wert. Ich bin erschrocken, wie wenig ich doch über Chemo wusste. Aber seit der NM eine macht krieg ich ja so einiges mit. Dass man zum Beispiel möglichst den Kontakt zu erkälteten Menschen meiden soll und wie Schwangere kein rohes Fleisch wie etwa Hackepeter und auch nix mit mehr oder weniger rohen Eiern wie z.B. Eischnee im Pudding essen darf wusste ich nicht. Nur als gut gemeinter Tipp, ich weiß ja nicht, wie die Aufklärung bei Euch so ist.

    Tja,, was ist, wenn man alt wird? Auch darüber denke ich viel nach, seit Kind 3 als Altenpflegerin ausgebildet wird. Eigentlich wollte ich eine Patientenverfügung machen, aber will ich das wirklich? Vielleicht geht es mir dann wie einer alten Dame, die sie betreut. Die hat erklärt, dass sie nicht künstlich am Leben erhalten werden will. Nun hat sie als zierliche Person ballonartige Wassereinlagerungen an den Extremitäten, Tabletten dagegen darf ihr niemand geben. Auch keine Medikamente gegen die schlimmen Schmerzen. Jetzt weigert sie sich zu essen und zu trinken und wird langsam verdursten und verhungern...

    Ein eleganter Übergang zu Erfreulichem fällt mir grad schwer... Aber die kleine Maus da in der Mitte auf dem letzten Foto, nee, wie süüüß! Süß sind sie natürlich alle, aber die besonders. Hach, wenn ich nur könnte, wie ich wollte...

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...