Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Mittwoch, 19. Juni 2013

Pahst - Präsent - Fjutscher

Wo fang ich an? In der nicht-schreib-Zeit ging das Leben ja voll weiter. Ich mach mal so Stichpunkte.

- weltbester Automechaniker wurde operiert. Sollte erst an einem Freitag, kam ein Aneurysma dazwischen, so war er von Freitag bis Dienstag rasiert zu Hause, wurde am Mittwoch operiert und am Samstag entlassen. Am Montag drauf hab ich ihn gesehen und nur gedacht: Der muss doch eigentlich liegen, wie können die den so schnell entlassen? Unter den Augen alles dunkelblau angelaufen, die Narbe quer über den Kopf und getackert. OP wohl erfolgreich laut Ärzte, alles raus, aber gestern erfahren, war bösartig.

- Kind 1 ist das erste Mal allein mit dem Zug zur Bestfreundin gefahren. Ja und, sagt jetzt jemand. Ja, für uns Landpommeranzen ist das voll aufregend. 2 Stunden dauert das, einmal umsteigen. Hin und zurück für 20 Euro. Mit dem Auto kostet die Maut schon 30 Euro plus Sprit und Zeit.

- Wetter ist seit Tagen total bescheiden, Regen und Wind bis Sturmböen.

- Mann ist nun fümpfzich

- Bei der Crapaa wurde erneut ein Hund von einem anderen, der sich losgerissen hat, totgebissen. Nicole Kidman und Carla reden nicht mehr miteinander und wickeln jetzt alles Nötige über die Klassenkameradin von Kind 1 ab. Die ist 16 und wird dann mit so Aufgaben beglückt: Der Rudolfo ist alt und krank und wird am Dienstag eingeschläfert, kannst du das Nicole ausrichten? Die weiss das noch nicht.

- Der nachgekaufte Goldfisch mit dem Fleck ist inzwischen doppelt so groß wie die beiden vorhandenen!

- Unser Gorillababy (Lulu) beisst alles kaputt, was rumliegt oder rumsteht. Die gute Eukalyptus Gartenbank, der Grillkohlenwedel und und und.

- 2 Welpen hab ich noch hier. Einer wäre gestern bald nicht mehr gewesen. Wir haben die alle zusammen in letzter Zeit immer mal laufen lassen, sind auch alle schon mal quer durch den Teich geschwommen. Meistens war jemand dabei, aber eigentlich kann hier ja nix passieren. Gestern denk ich: "Wer bellt denn da so komisch?" und geh so in die Richtung nach unten. Da hängt der beige Welpe in der Quelle neben dem Teich, so halb unter dem Baumstamm, der eigentlich zum Rausklettern gedacht ist. Das die überhaupt noch bellen konnte. Was für ein Glück, dass sie das überhaupt gemacht hat mit ihren 9,5 Wochen. Die hätte auch still und leise abgluggern können. Hab ich sie gepackt und rausgezogen. Klatschnass und eiskalt. Sie liess sich auch überhaupt nicht beruhigen, war nur am Zittern und dazu ein komisches Geräusch. Keine Ahnung, wie lange die da drin war. Trockengerubbelt und wieder zu Mama und Schwester gesetzt, aber es hörte nicht auf. Rescuetropfen gegeben, hörte nicht auf. Immer noch eiskalte Füsse, eiskalter Kopf. Also mit ins Haus und die eine Box fertig gemacht:


Dem Hund noch so´n Babybody angezogen, Körnerkissen rein, Heizkissen auf höchste Stufe und irgendwann fielen ihr einfach die Augen zu. Nachts mit ins Schlafzimmer, aber ausser Schnarchen keine komischen Geräusche. Bei Wasser in der Lunge würde sie wohl husten, so hab ich gegugelt. Ach so, da geh ich nochmal mit ihr Pipi machen, komm wieder rein und drück sie so in die Box, da knurrt die Box. Saß Minni drin!

Vanessa ist leicht verzweifelt, gestern und vorgestern Hunde in Autobahnnähe eingesammelt. Einer noch mit Kette dran. Und vorgestern hat jemand in der Nacht 3 Hunde über den Zaun vom Tierheim geworfen. Einer davon hat nur eine halbe Pfote, sieht irgendwie nach Falle aus. Die haben ja nur 8 Boxen plus 2 vorne für kranke Tiere. In jeder Box sind momentan wohl 4 oder 5 Tiere. Das Problem sind hier die Kastrationskosten, obwohl ja wirklich günstig, aber kein Hund soll unkastriert vermittelt werden. Dabei hatte sie gerade ein dickes Lob von der zuständigen Stadtverwaltung bekommen, denn ein anderer Tierschutzverein wollte das Tierheim gerne für sich beanspruchen und Vanessa musste zum Apell antreten. Sie war aber gut vorbereitet und konnte dem Mann zeigen, dass sie seit Januar tatsächlich 48 Hunde vermittelt hat. Dem Mann fiel die Kinnlade runter, der andere Verein hat nämlich gleich Null. Sie würden ihr eine Statue bauen, hat er gesagt. Kann sie auch echt stolz drauf sein. Und wirklich gut vermittelt, mit Vor- und Nachkontrolle und keiner darf an die Kette.

Jedenfalls ist da kein Platz und als ich im April da Fotos geschossen hab, hab ich den hier gesehen, der war gerade einen Tag da.


Voller Angst, versteht sich gut mit anderen Hunden, aber nicht mit Menschen. Lässt sich nicht anfassen, knurrt und beisst. Wie soll der vermittelt werden? Der muss resozialisiert werden. Hab mit Mann gesprochen, ob wir das versuchen wollen, ja, aber erst wenn der Zwinger frei ist. Den kriegen ja wir nur übers Futter. Tja und nun das Platzproblem von Vanessa und ich sag: "Wenn du den morgen gleich mitnimmst zum Kastrieren, dann bring ihn anschließend. Irgendwie kriegen wir das hier hin." Die Mutterhündin geht ja morgen auch zum Kastrieren. Cristiana und Vanessa fahren die Tour. Ich bezahl von den Spenden die beiden Hunde dann. So, jetzt ziehen Mutter und die beiden Welpen in das letzte freie Appartment im Schuppen und er kommt dann in den Zwinger. Erklärt uns ruhig für bekloppt, aber er hätte doch keine Chance so.

Als das Theater mit dem Crapaa-Verein war, kam ja immer wieder der Vorschlag "was eigenes machen". Wir würden gerne, aber wenn man von Spenden abhängig ist, dann ist das nicht einfach und es ist immer eine Zitterpartie. Wir hatten erst überlegt einen alten Wohnwagen hinzustellen, in den die Hunde bei Regen rein können und nachts alle da rein. Aber a) sieht das schrottig aus und b) wollen die hier alle noch richtig Geld für ihre Muffbuden. Jetzt wollen wir was mauern. Der Traum Plan steht, ist aber in der Schublade, weil wir dafür keinen Euro übrig haben. Die momentanen Spenden setze ich in Kastrationen, Impfen, Zecken-/Flohzeug und Futter um. Boxen haben wir erstmal genug. 3 hatte ich gekauft, 2 eigene sind im Umlauf. Entwurmungspillen krieg ich jetzt von Vanessa kostenlos.

Wir wissen momentan nicht mal wie wir die Troika-Steuern im September zahlen sollen. Die Aufträge kommen schleppend und wir sind auch nicht ausgelastet. Aber wir sind optimistisch, dass es auch wieder brummt. Hab schon dran gedacht für unsere Hunde hier Patenschaften anzubieten. Wir hatten auch schon überlegt den Bagger zu verkaufen, aber den brauchen wir gelegentlich und so was wird man momentan eh nicht los, weil gerade viele Bauunternehmer verkaufen (müssen). So wird das ganze Bauvorhaben auf irgendwann verschoben, es sei denn, es findet sich ein Maurer, der hier dafür hier 1 oder 2 Wochen Urlaub macht, mauert und das Material würde gesponsert. Wir machen erstmal so weiter, weil wir einfach nicht weggucken können und ich bedanke bei den treuen Spendern, egal ob regelmäßig oder wann immer was geht. DANKE! 

Kommentare:

  1. Also bei Euch wird es echt nie langweilig.

    Ich bewundere wirklich Euer Engagement und wünschte ich könnte mehr helfen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es würde ja auch helfen, den Blog oder die Facebookseite zu verbreiten.

      Irgendwie fliegen die Wochen, Monate und Jahre viel zu schnell durch diese wenige Langeweile.

      Löschen
  2. Urlaub bei Euch klingt reizvoll, aber ich bin kein Maurer. Noch nicht mal Handwerker...

    Klar, dass nach so langer Pause viel Erzählstoff angefallen ist, aber bei Euch wird es ja eh nie langweilig. Ich drück' Euch die Daumen, dass die Auftragslage wieder besser wird!

    Wie schon so oft erwähnt: Euer Engagement bzgl. der Hunde ist bewundernswert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hundefrisör?

      Doppeltes Danke.

      Löschen
    2. Selbst dafür hätte ich keine Erfahrung vorzuweisen, denn unsere müssen nicht zum Coiffeur... *traurigschau*

      Löschen
    3. Stimmt, glücklicherweise brauchen wir so Sachen wie Wiederbelebung (fast gestern) und Blaulicht nicht so häufig.

      Löschen
  3. Gut, dass es mit dem Welpen im Wasser so gut geklappt hat. Nicht auszudenken das Wesen wäre ertrunken.

    Grüßili aus Bremen bei 30 Grad.
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich war sehr sehr froh.

      Es gewittert schon hab ich gehört. Normales Wetter scheint es nicht mehr zu geben.

      Löschen
  4. Ich würde SOFORT die Patentante vom Lulukind werden..mehr, als mich an ihren Hals werfen, kann ich nicht ;o)

    Lassen Se mich all die Jubeltage hier noch jut hinter mich bringen...dann hab ich Luft, für Äktschen.
    *Mauern kann ich nicht.Aber nähen*
    Frau Gräde, knapp vorm zerfliesen....uäch, Sommer in the City is klebrich*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerne, keine Frage. Jubel Sie ruhig alles zu Ende und die Hitze kann auch gerne da bleiben. Wir sollten einfach die Temperaturen teilen.

      Löschen
  5. Hallo Susi,
    ich lese nun schon so lange bei dir, fast täglich.
    Eigentlich bin ich ja eher der "Katzenmensch", in unserem Haushalt leben 3 Katzen aus dem Tierheim und unsere Moonie, die älteste, ist mittlerweile 20 Jahre alt.
    Ich finde die Idee der Patenschaft ist eine gute Idee. Und ich würde gern die Patenschaft für den "aktuellen" Hund übernehmen... ich bin berufstätig, verdiene zwar nicht die Welt, aber ich wäre bereit 20,- Euro im Monat für ihn zu zahlen. Es ist nicht viel, aber es käme von Herzen. Reicht das?
    Natürlich würde ich ihn, wenn ich könnte, sofort bei uns aufnehmen, aber die Katzen... du verstehst?

    Na ja, wenn ich ehrlich bin, bei den Welpen bin ich echt schwach geworden, weil ich der Meinung bin, dass Katzen mit einem Welpen entspannter umgehen. Mein Mann hat mich dann wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt... (aber was meinst du? Könnte ein Welpe nicht viel eher von unseren Katzen akzeptiert werden als ein erwachsener Hund?)

    Du machst da in Portugal echt einen harten Job, was die Hunde anbelangt, ich weiß nicht, ob ich die Kraft hätte, Tag für Tag diesem Elend gegenüberzustehen, ohne zu verzweifeln...
    Respekt! Absolut.

    Liebe Grüße,
    Ulla



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,

      danke für deinen Kommentar. Du meinst den kleinen, ängstlichen Hund, der morgen kommt. Der heisst Faruska, aber ich kann mir den Namen nicht merken und find den auch nicht wirklich gut. Da wird sich bald ein neuer finden. Ob 5 oder 50 Euro, jeder Euro hilft. Das wäre toll. Danke schon mal.

      Doch, ein Welpe wäre einfacher. Aber es gibt viele viele Hunde hier, die keine Probleme mit Katzen haben. Ich weiss, dass Carla und Cristiana, die zum Caldas-Team gehören, beide Katzen und Hunde im Haus haben und auch ja ständig mal neue Hunde und Katzen. Man könnte mit jedem Hund einen Katzentest machen. Allerdings hängt es auch von den Katzen ab! Unsere erste Boxerhündin hatte nie Probleme mit Katzen, bis über uns eine Familie mit einem Kater namens Charlie einzog. Bei der ersten Begegnung hat Charlie ihr eine blutige Schramme an der Nase verpasst. Seitdem mussten alle Katzen rennen.

      Das Problem an Welpen ist wiederum, dass sie dir die Wohnung auseinandernehmen können. Mal mehr mal weniger schlimm. Siehe Lulu. Ich wollte aus diesem Grund nie wieder einen Welpen haben. Und bei einem Hund mit mindestens einem Jahr, kennt man den Charakter.

      Ich hatte am Anfang hier im Land sehr oft Magenschmerzen was die Hundehaltung betrifft. Vergiftet, erschossen, 1 Meter Kette, so einiges musste/muss ich mitansehen, aber jetzt wo wir was tun gibt es Auf- und Antrieb. Und dank Internet ist die Solidarität groß und entstehen Möglichkeiten, die es vor Jahren so nicht gab.

      LG
      Susanne

      Löschen
    2. Hallo Susanne,

      ich denke, es wären unsere Katzen,die Probleme machen würden ;-)- egal, ob Welpe oder erwachsener Hund. Die drei haben hier ja ihr Revier usw. Abgesehen davon würde ich persönlich lieber einen "erwachsenen" Hund nehmen wollen, weil man, wie du ja schreibst, dann schon den Charakter erkennen kann.

      Ich hab mir die Bankverbindung, oben links, angesehen. Blöde Frage: aber kann ich als Empfänger "Susanne K." angeben, funktioniert das?

      LG
      Ulla

      Löschen
    3. Hallo Ulla,

      Ja, Susanne K. funktioniert. ...sonst schreib Klug.

      Danke schon mal.

      Löschen
  6. Wie wat wo ? Aneurysma - bösartig ? Das ist jetzt erst mal das Wichtigste, dass Ihr beide an Euch denkt und erst einmal muss Dein Mann wieder ganz gesund werden ! Denn nur wenn es Euch beiden gut geht, dann könnt Ihr Kind / Hund helfen !
    Ich drück die Daumen, dass alles wieder bald heile wird und Ihr einmal zur Ruhe kommen könnt. Bitte übernimm Dich nicht und passt auf Euch auf. Ich weiss leider aus eigener Erfahrung, wie sehr einen Tierschutz seelisch und körperlich schlauchen kann.

    ABER: Ich teile schon heftig Deine Gesichtsbuch Beiträge und ich habe eine schöne Idee, wie wir noch mehr Aufmerksamkeit und Hilfe generieren können. So. Bis das Ganze ausgegoren ist und ich das aufgeschrieben habe, dauert es noch, aber ich arbeite dran. Hab hier trotz unbändiger Hitze von 38 Grad den Tisch voller Arbeit und die Moite ist den ganzen Tag im kühlen Haus.

    Drück Dich fest and fish ju a nice night wiss swiet driems änd diep schlaf !

    Eve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein Eve, nicht mein Mann hatte den Tumor, sondern ein Freund! Uns geht es gut, momentan etwas belastend ist die Auftragslage, alles andere läuft.

      Das wäre toll, wenn die Hunde weiter verbreitet werden.

      Danke. Säim tu ju.

      Löschen
  7. Ach menno, mir zerreißt es schon wieder das Herz *Tränchen runterschluck*... Ich kann so gut nachvollziehen, wie es ist, wenn das Geld so knapp ist. Ich drücke alles, was ich zur Verfügung hab, dass es schnell wieder aufwärts geht! Dann trotzdem immer noch so viel für die Tiere zu tun, auch noch den neuen Hund nehmen, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll... Auch bin ich untröstlich, dass ich euch finanziell nicht unterstützen kann, ich würde sososososo gern.

    Hunde und Katzen: Ich hab es selbst kaum für möglich gehalten, aber unsere 12-Jährige Labradormixhündin hat unser Katzenbaby akzeptiert. Und umgekehrt auch. Ich habe sie genommen unter der Vorraussetzung dass, wenn es gar nicht funktioniert, ich die Katze zurück geben kann. Jetzt, nach über vier Monaten ist alles so problemlos, wir können die Beiden alleine lassen und sie verstehen sich prächtig.

    Last but not least: Allerallerallerherzlichsten Glückwunsch nachträglich an Herrn Susi! Ich wusste die ganze Zeit, dass ich irgendwas vergessen hatte, das war`s. Aber das grausame Wetter hat mich die letzten beiden Tage quasi lahmgelegt, so dass mein Denkapparat nur notdürftig funktioniert hat.

    Liebe Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hunde können ja nix dafür, dass hier einige Leute so *piep* sind und wie heisst das so schön... einer mehr oder weniger...

      Und wie gesagt, ob Sachspenden, Geldspenden oder einfach mal den Blog oder Facebook verlinken, alles hilft.

      Ich hör immer von Hitze und wir haben gestern noch überlegt den Ofen anzumachen. Normal ist das nicht. Jetzt haben wir Sonne, aber viel viel Wind. Wäschewetter.

      Ich geb das an den Gatten weiter. Dankeschön.

      Löschen
  8. Liebe Susi,
    ich finde es sooo großartig wie du (deine Fämili) sich für die Hunde einsetzt!
    Ich weiß nicht was ich mit so einem nassen Welpen gemacht hätte - nicht auszudenken wenn.... Aber die Idee mit Babybody und Heizkissen ist einfach Klasse! Kein Wunder wenn die Chefin sich den Platz dann aneignet *kicher* - knurrender Käfig.

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Polka. Minni ist ja auf dem Heizkissen großgeworden, aebr ich dachte eigentlich, dass sie die Box mit Tierarzt verbindet.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...