Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Montag, 28. September 2015

Ich krich noch das goldene Triebwerk...

Hamburg am 26.09.2015
 



Und mit dabei hatte ich:


                                  Kuddel (sehr spontan und 3 Stunden Fahrt pro Tour!)




                                                     Priscilla


Und eigentlich ist das ja nun der Hund von den Eltern, aber ich fand das Foto hier sehr süss....

Und Nachos Frauchen hat Urlaub und sich bereit erklärt Valerie in Pflege zu nehmen. Vielen Dank!

                               Ebenfalls sehr spontan konnte Klarissa mitfliegen.


Und auch Fiete, der größte in der Welpengruppe, hat endlich seine Familie gefunden.



Die Flüge waren beide sehr flutschich. Die Nacht allerdings nicht. Ich hatte zwar eins der 4 Sofas, aber jetzt kommt um 2 Uhr der Wischmopmann und dann müssen alle raus und es wird abgesperrt! Und nicht nur bis der fertig ist mit wischen. Obwohl der Verkauf am Tresen weiter geht. Und nun? So hab ich denn auf dem Boden gesessen. Jacke unterm Popo, damit nicht ganz so kalt und mit dem Rücken an einem Betonpfeiler. Schlafen kann man so nicht. Internet auf dem Telefon ging auch nicht. Deie Feuerwehr kam noch, aber das war wohl nur die heisse Luft der Kaffeemaschine vom Bäcker.

Irgendwie hab ich mich wach gehalten bis um 4:30 Uhr die Handgepäck-Durchleuchter anfangen. Noch Brötchen gekauft und hoch zum Durchgang. Bordkarte hab ich ja immer schon aus Lissabon, weil in weniger als 24 Stunden der Rückflug ist. Die haben stellenweise so neue Scanner. Da stellt man sich rein, Arme hoch und 3 Sekunden wirste in 3D gescannt. Hosenknopf und Reissverschluss waren das wohl auf dem Bild. Ja, und dann hiess es wieder warten bis 5:30 Uhr Boarding. Und da hatte ich echte Probleme die Augen offen zu halten. Heftig. Wieder ne Runde gelaufen, wieder hingesetzt. Klipp Klapp, Augen zu. Endlich Boarding. Schnell rein, hinsetzen, neues Knuddelkissen (Geschenk von Kind 2) geschnappt und ans Fenster gelehnt. Neben mir kam ein Ehepaar, das nicht mal Hallo oder Moin gesagt hat. Das Ehepaar auf dem Hinweg war schon Panne. "Ich dachte Hunde müssen extra". Ich hatte Priscilla als Handgepäck dabei. Und die Frau hatte eine furchtbar durchdringende Stimme. Sie schrie dann über den Gang den älteren Mann an, der Djutifrie kaufen wollte und beim Steward/Pörser mit Kreditkarte bezahlen wollte: "Sprechen Sie Deutsch? Der will ihren Perso oder Reisepass sehen, weil die Karte wohl ohne Nummer ist, also ohne Pin." Darum ging es aber gar nicht, sondern darum ob die Karte den gleichen Namen hat wie der Mann im Ausweis. So krähte sie dann auch den Steward an, der wiederum versuchte ihr auf englisch zu erklären warum Ausweis nötig... ich hab dann wieder abgeschaltet. Das klappt sowieso immer gut, denn ich hab bis zum Abflug 100.000 Volt, weil ich immer denke irgendwas passiert nun wieder. Hab ich was wichtiges vergessen oder das Auto bleibt liegen oder oder oder. Wenn ich die Hunde eingecheckt hab, dann fällt erstmal alles ab und ich kann auch tatsächlich schlafen, egal ob Flugzeug.

Nun war ich aber auf dem Rückflug müder als müde, so dass ich auch gleich weggeratzt bin und ab und zu von meinem eigenen Schnarchen kurz aufgewacht bin. Madame neben mir hatte sich eine Wolldecke übergestülpt und mir meine Frischluftzufuhr von oben abgedreht. Das kann ich ja ab. Wo die nach dem Morgenkaffee da alle rumfurzen. Ich nach oben gegriffen und die Belüftung wieder angestellt. Ist ja für jeden Platz eine Düse. "Oh, jetzt ist sie wach!" Ob die gedacht haben ich versteh sie nicht? Die waren auch sonst nicht die hellsten, aber wohl auch frisch verliebt, das benebelt ja nochmal. Sie fand auch alles lustig was er so gesagt hat. Ich bin immer wieder weggenickt. Dann sind wir gelandet und so steigt man ja der Reihe nach aus. Also erst die vorderen und dann Reihe für Reihe. Das Pärchen neben mir machte keine Anstalten aufzustehen, obwohl auch schon die hinter uns raus waren. Nun hab ich nur Handgepäck und will nach Hause, also raus und nicht warten bis alle weg sind. Ich muss auf keinen Koffer am Band warten. Also sag ich: "Wollen wir nicht aussteigen???" Da haben sich beide erschrocken und waren etwas pikiert. "Äh, ja, wollen wir." und dann ging es doch. Ich denke mal die werden leidenschaftlich beklaut im Urlaub.

So, und weil ja Hunde weg sind... *hust* nee, eigentlich sind wir noch überzählig, aber es gab trotzdem bereits heute 2 Neuzugänge:

Die hier hat Mann heute morgen auf dem Weg zum Frisör aufgesammelt, weil O-Ton: "Da kann man doch nicht vorbei fahren!" Also vorbei ist er schon, weil er eine Ecke weiter erstmal drehen musste. Sie ist klein, 5 kg und schon alt, aber sehr süss.



Und den hier hab ich heute von den Kolleginnen aus Rio Maior übernommen. Der wurde an einer Schule gefunden, wo er sich immer in einem Loch versteckt hat. Der wird groß. Er ist erst ca. 4 Monate alt, aber schon irgendwas zwischen 35 und 40 cm Schulterhöhe. Ein bisschen schisserig noch, aber das wird.




Und Ulla hat nach Rocco gefragt... hier morgens vorm Frühstück... wenn die anderen nicht so wild wedeln würden, könnte ich ihn anfassen. Aber eben nur solange ich nicht auf ihn zu gehe. Abends geht aber gerne mit in die Appartments und da kann ich ihn auch anfassen und knuddeln.



Wollte noch viel mehr schreiben, aber morgen ist auch noch ein Tag und übermorgen usw.


Kommentare:

  1. So schöne Fotos, so viele Eindrücke und danke, danke für das Video von Rocco! Ich hab schon seit langem den Eindruck, dass er ein ganz besonderer Hund ist, frag mich nicht woher.
    Es war für mich sehr bewegend, dabei sein zu dürfen und als du mit den Hunden durch die "Tür" kamst, hatte ich Pipi in die Augen; so schön!
    Watt ein Gewusel, hach...
    Fiete geht es sehr gut und wenn ich mehr Zeit hätte, würd ich ihn tagtäglich besuchen. Er ist ein Schatz, die beiden sind total happy und genau das macht mich wiederum sehr glücklich.
    Du machst einen wunderbaren Job, wirklich!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden nach Portugal,
    Ulla

    AntwortenLöschen
  2. was soll man sagen ....Wahnsinn...was ihr auf die Beine stellt!
    allen Zuckernasen wünsche ich eine gute Zeit, mögen sie ihr forever Körbchen gefunden haben...
    hach, ja...
    liebe Grüße aus Dingens im Sonnenschein
    Frau Gräde

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...