Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 19. November 2016

Nächste Baustelle

So, endlich nun hab ich die CDs von Balus MRT und Röntgen. Wer noch einen netten Doc kennt, der mal draufgucken will möge sich bitte melden. Hier, so hat mir der Doc nochmal gesagt, weiss man keinen Rat und wenn ihm das Rimadyl hilft soll ich es ihm weiterhin geben... Also jede Meinung ist willkommen.
 .




Ansonsten war es eine anstrengende Woche. Hab ich ja selten, dass ich sowas sage. Aber 2 Flüge hintereinander mit nur 3-4 Stunden Schlaf. Dann am Sonntag um 8 Uhr gelandet. Halbe Stunde früher als laut Plan. Dafür mussten wir aber genau die halbe Stunde auf den Bus warten, der uns vom Flieger zum Terminal fährt. Da motzt da eine Brasilianerin rum. Halb auf Deutsch, halb auf Portugiesisch. Es wäre ja schon 9:10 uns sie muss raus, die sollen doch die Tür aufmachen, sie muss ihren Anschlussflug kriegen. Ich sag: Es ist 8:10! Oh, ach so, ah, eine Stunde zurück, aber das wäre ja ein Unding, das man so lange warten muss, dann gehen wir eben zu Fuss. Macht doch die Tür auf. Ich sag: Und dann aus der Tür fallen oder wie? Boah, war die ätzend. Ich hab ja sonst eine hohe Hemmschwelle was zu sagen, aber die war so furchtbar und so laut. Alle haben nur mit dem Kopf geschüttelt. Im Rausgehen dann pupt sie noch die Stewardessen an. Die hatten das natürlich mitbekommen, denn wir waren weiter vorne und sie war nicht zu überhören und sie blabberte ununterbrochen. Da sagt die Stewardess: "Es ist 8:30 Uhr, die ganz normale Ankunftszeit und reden Sie bitte leiser!" Was man wohl auch als mäßigen Sie ihren Ton übersetzen kann.

Gleich nach dem Frühstück mit Mohnbrötchen ein Grundstück in Caldas angeguckt. Die letzten 3 Popcörner sollten ja zum 15.11. weg sein. Alles kurz vor knapp und Cristiano antwortet nicht auf Bitten um Verlängerung. Wie gesagt, ich hatte noch nie das Gefühl, dass ich jemandem mit Schwung direkt einen auf die Zwölf hauen möchte, aber das hat auch nicht nachgelassen. Ganz im Gegenteil. So sind Cristiana, Carla, Kind 2, Mann und ich dahin, konnten aber nur über die Mauern gucken und drinnen alles voller so Brombeerbüsche. Das ist ein verfallenes Haus, eine Garage und ein durch eine Mauer getrenntes Grundstück. Am Montag sind dann Mann und Cristiana nochmal hin, weil sie mit Genehmigung die Tore aufkloppen durften. Gab verschiedene Optionen zu mieten. Eigentlich hatten wir da beschlossen den grösseren Teil zu mieten. Nun hat der Mann das Grundstück von den Sträuchern befreien lassen (das ging nun wirklich flott) und wir haben uns für den kleineren Teil mit der Garage entschieden. Ganz einfach weil es günstiger ist und die notwendigen Bauarbeiten weniger sind. Noch von dort hat Carla Cristiano angerufen und dank ihrer Hartnäckigkeit ist er nach mehrfachem durchklingeln lassen auch mal rangegangen. Moah, wenn ich die Stimme schon höre....

Aber Carla bleibt bei sowas ja ganz cool. Sie hat dann gefragt was er macht, wenn wir bis 15. die Hunde nicht weg haben. Will er die Türen öffen und sie laufen lassen? Oder können sie bis Ende des Monats noch bleiben? Wir haben was gefunden, was aber eben noch Bauarbeiten benötigt usw. Ein Gestöhne und Jammerton am anderen Ende (war auf laut gestellt). Ja, jammer, stöhn, theatralische Pausen, na gut. Viel viel blabla, das mein Blutdruck schon wieder gegen 300 ging.

Gestern dann wieder mit dem Vermieter da getroffen und besprochen und geguckt was wir machen müssen. Heute wieder hin und mit einem Maurer alles abgesprochen. Die Mauer zur einen Seite muss 3 Steine höher, damit uns da keiner abhauen kann. Desweiteren muss das Dach repariert werden, eine kleine Mauer gezogen werden und in die Garage eine Tür gemacht werden, da die nur ein Tor zur Strasse hat und es einfach praktischer ist, weil da auch Futter gelagert werden soll. Das Grundstück hat kein Wasser, das müssen wir mitbringen und keinen Strom. Den könnte man beantragen, aber wir gucken erstmal ob nicht die Strassenlampen reichen. Morgen trifft Mann sich mit dem Vermieter beim Finanzamt um den Mietvertrag abstempeln zu lassen. Wir haben das nun erstmal für ein Jahr gemietet. 120 Euro im Monat, plus einen Kaution. Der Maurer will 500 Euro und meint in 3 Tagen ist er fertig. Fängt Dienstag an. Die "Trennwand" für die Mitte müssen wir noch machen, weil die 3 Hunde (die beiden Brüder zusammen und die Anita auf die andere Seite) getrennt werden müssen. Also "wir" ist dann mein Mann, weil es sonst keinen Mann gibt. Da gab es gestern eine Frau, die uns bei Facebook alte Bleche angeboten hat. Mal sehen wie groß die sind. Löcher bohren und Pfeiler setzen. Stück Zaun und eine Tür und noch irgendwas damit keiner auf das Dach springen kann. Aber der grobe Plan steht und das ist gut. Hier mal Vorher-Fotos. Müsste dann ja bald nachher Fotos geben.

           Von aussen. Links die "Einfahrt", rechts Garage.
 





                            Da nach rechts muss die Mauer höher!




 Hier noch ein kleines Video: 



Das war das. Dann gab es noch 2 Neuzugänge. Die Rute, wo auch Scott her ist und Winnie, Willi und Wanda, die hat eine Freundin, deren Hündin hat 8 Welpen bekommen. Ja, huch, hat der angekettete Nachbarshund sich losgerissen. Die Hündin ist nun aber kastriert worden. Jedenfalls konnte sie 6 vermitteln an Leute, die einen Hund nicht an die Kette legen und 2 hatte sie noch. Die wollte der Ehemann nun aussetzen...  Darum hab ich sie genommen. Wobei ich den Ehemann auch gerne im Urwald ausgesetzt hätte. Das sind die beiden hier: 



Am Donnerstag war Kastrationstour. Das heisst sehr früh hoch, weil ich bis 7:45 alle XX (keine Ahnung wie viele aktuell) Hunde gefüttert haben muss, einschliesslich Flaschenkind. Um 7:30 bringen mir die Kolleginnen aus Rio Maior noch 1-2 Tiere die mit müssen. Um 8 Uhr treffen auf dem Supermarktparkplatz (was´n Wort), dort kriegen alle Boxen ne Nummer, jede Privatperson, auch ich für meine dieses Mal 2 Hunde, muss ein Formular ausfüllen wegen der Gefahren einer Narkose. Mit 16 Tieren los. Dort ausladen, die Papiere alle durchgehen wegen irgendwelcher Besonderheiten. Hier ein Chip, da eine Hernie usw. Wieder ins Auto und zu der Edelklinik die Cds abholen. Wieder auf die Autobahn und zurück zum Supermarktparkplatz. Carla ausgeladen. Kurz einkaufen, ab nach Hause. Mittag essen. Ablage sortieren, Rechungen bezahlen, Mails beantworten, Hundewäsche waschen, Pflegestelle für Rückläufer suchen, Whatsapp-Nachrichten beantworten, Videos machen, Box für den Flug am nächsten Tag vorbereiten, Papiere für den Flug-Hund fertig machen, Hunde wieder füttern und um 17 Uhr wieder los. Dann ja immer ohne Carla, weil die von 14 bis 19 Uhr arbeitet. Mittwochs irgendwie ganztags und manchmal abends bis 22 Uhr. Kommt auch schon mal um 23 Uhr raus. Beim Augenarzt wohlgemerkt! Um 18 Uhr war ich da, dann zieht sich das immer mit bezahlen, Boxen wieder einladen, gucken ob wirklich für jedes Tier die Medikamente dabei sind (ausser Kater, die kriegen für 3 Tage Antibiotikum gespritzt). Brauchen wir sonst noch was? Entwurmung, Entflohung? Und dann los. Dieses Mal war ich früh dran und um 19:30 beim Supermarkt. Alle Tiere verteilen. Bis auf meine beiden und die eine, die wir noch nicht wussten ob sie bei mir bleibt und die beiden Hunde von den Kolleginnen aus Rio Maior, die die dann wieder bei mir abholen. 

Zuhause dann die 3 frisch kastrierten in einen Zwinger mit Ferkellampe damit die nicht frieren. Trichter um oder Anzug an, je nachdem was besser passt. Den Flughund gebadet (früher hätte ja nichts gebracht, da wieder dreckig) und dann den Hund erst im Dog1 gelassen und später als ich alle in die Betten gebracht hab, hab ich sie ins alte Haus in eine Box gepackt. Die ganze Nacht nicht richtig geschlafen, weil ich dachte: "Der arme Hund nun ganz allein in einer Box. Entweder hat sie morgen früh die Pfoten blutig vom Kratzen an der Tür oder sie ist vollgekackt und ich muss sie nochmal waschen." Um 5 Uhr aufgestanden und was war? Nix, tief geschlafen und nicht mal Pipi in der Box. Um 5:45 Uhr los zum Flughafen. Um 8:45 war ich wieder Zuhause, da hatte Mann die Hunde schon rausgelassen. Also Kacke einsammeln und füttern, sämtliche Nachrichten beantworten änd so on...

Dann war da noch diese süsse 5 kg Maus, 1-2 Jahre alt. Wurde Ende letzter Woche in Caldas angefahren. Aber nichts Gravierendes. Vermisst hat sie niemand, obwohl sie sehr gepflegt ist, da rasiert, aber auch keinen Chip. Die junge Frau, die sie gefunden hat wollte sie gerne behalten, aber die Mutter nicht. Die Nacht vor der Kastration hat der Hund dann bei den Mutter übernachtet, da praktischer mit hinbringen zum Parkplatz und schwups war der Hund doch sehr süss. 2 Tage überlegt und nun ist sie doch dort. Gute Leute sagt Carla, sie kennt die und die Nachbarn auch. Ist auch wirklich ein sehr sehr süsses Hundemädchen und hat mich sofort an Frau Grädes Maggie erinnert.




Die Rückgabe an den Parkplatzeinwinker war richtig. Kaum hatte der Hund seine Stimme gehört fing sie noch in der Box an zu wedeln. Hab zu spät gefilmt, sie ist erstmal an ihm hochgesprungen...



Und unser tasmanischer Teufel Viva hat von 1.260 auf über 2 kg zugenommen und ist solch ein Muskelpaket. Wir sind so gespannt was das mal wird. Ein Pitpinsch? Ein Yorkstaff? Ein Rottdack?
 


Kommentare:

  1. ..wenn die Leute doch nicht so gut sind, also..sie wissen schon.
    *ich geh ein bisschen winseln. sie verstehen. es hatte mich sehr sehr sehr berührt, der >Videoschnipsel<. sehr.
    *
    *
    sehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte sie auch gerne genommen, aber so ist es auch ok.

      Löschen
    2. ohne Frage , ohne Frage, sie soll es gut haben.
      wird sie bestimmt auch.
      hach.
      zum Rest morgen mehr.
      achso : Mopsbull.
      ganz klar!

      Löschen
  2. zu Balu : die Dops hatte vor kurzem auch einen Hund im MRT, einen Pitbull , dem leider nicht mehr geholfen werden konnte, aber ich weiß, sie waren bei einer Koryphäe in Lissabon...sie haben auch unter den Helfern TÄ, sehr engagierte, vielleicht gibt es da eine Möglichkeit, die Bilder noch mal anschauen zu lassen? Frag doch mal nach, mehr als Nö ist ja nicht drin, was ich aber nicht glaube...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, er war doch in Lissabon bei dem besten vom ganzen Land.

      Löschen
  3. Da bin ich ja schon mal gespannt auf Nachherfotos... Wobei, irgendwie verstehe ich das nicht so richtig. Bei eurem Riesengrundstück habt ihr doch eigentlich Platz genug, warum dann noch wieder eins mieten, kostet ja auch... Falls ich wieder mal auf irgend einem Schlauch rumstehe bitte ich schon mal prophylaktisch um Verzeihung...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat nichts mit Grudstücksgröße zu tun. Ich soll noch 3 grosse Hunde nehmen, die nicht mit anderen können? Nicht mal miteinander. Eine die schnappt? Noch 3, die wohl nie vermittelt werden? Ich hab den ängstlichsten der 3 Brüder schon über ein Jahr hier ohne irgendwelche Verbesserungen im Verhalten. Ich hab weitere 5 Angsthunde, die ich wohl noch 10-15 Jahre haben werde. Das hört sich total einfach an: Du hast doch so viel Platz! Möchtest du einen Hund, der den ganzen Tag bellt? Wo du nie weisst, wie der reagiert, wenn du in den Zwinger gehst? 2 große Rüden, die 2 andere totgebissen haben? Zu 50 anderen Hunden dazu? ICH möchte das NICHT! Nee, ich will das nicht. Ich hab Pflegefälle genug und ehrlich gesagt die Nase voll von schwierigen Hunden. Es reichen auch nun 8 IM Haus. Keine Ahnung, ob sich das jemand vorstellen kann. Den Dreck nun bei Regenwetter. Ich hör lieber auf.

      Löschen
    2. Ich komm da gar nicht drüber weg. "Du hast doch so viel Platz, nimm doch die 3!" heisst das ja kurz gesagt. Komm doch einfach mal her und guck es dir live an. Kann ich ja Cristiana auch vorschlagen, ihre Eltern haben auch viel Garten. "Nimm die doch zu deinen 5 unvermittelbaren und 4 eigenen. Dein Vater ist doch eh den ganzen Tag da am Tischlern! Du hast doch die Anita extra ausm Norden hergeholt." Vielleicht vergess ich einfach immer nur die Pflegefälle zu erwähnen und wie nervig es ist. Aktuell schlafen 2 Hunde draussen, die sich nicht anfassen oder locken lassen. Die Mutter von den Kälbern und die letzte aus dem Kackhaus. Natürlich kostet es Geld die nun ruckzuck unterzubringen, aber das Hundehotel wollte 17,50 pro Tag und wir brauchen eine schnelle Lösung. Und die Lösung ist für mich auf keinen Fall hier. Wie gesagt, wer einen der vielen Problemhunde von uns 3en (ja, auch Carla hat noch welche in einem leerstehenden Haus, wo auch Katzen untergebracht sind) haben möchte, dem schick ich gerne einen. Kostenlos!

      Löschen
  4. Meine Güte, nun komm mal wieder runter von der Palme. Musst dich nicht gleich persönlich angegriffen fühlen oder dich rechtfertigen. Ich hab einfach nur gedacht, ob du dich nun dort um die Tiere kümmerst oder bei dir, wo ja die Fahrerei wegfällt, das ist doch egal. Kümmern musst du dich eh. Daran, wie das ist wie du es beschrieben hast, hab ich doch gar nicht gedacht. Und natürlich ist das nachvollziehbar und verständlich so.
    Tolle Idee, herzukommen und mir das anzugucken. Sagt Schatzi auch immer, lass uns mal hinfliegen und mithelfen. Glaub mir, ich würde viel drum geben, wenn ich das könnte und diese ver****** Krankheit nicht hätte, die mich so ungeheuer viel Kraft kostet und die das Leben teilweise nicht mehr lebenswert macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, mich bringt das wirklich auf die Palme, weil sich das so leicht sagt. Und ich denke: "Vielleicht denken alle Leser so?" Natürlich kann ich hier in den Kommentaren erklären warum ich nicht noch 3 nehme. Ich sag ja zu dir auch nicht: "Du hast doch Wohnung mit Garten, nimm doch einen." Auch hier müssten Zwinger gebaut werden und das mit noch viel mehr Material (da nun sind Mauern und Dächer vorhanden) und mehr Aufwand, weil unser Grundstück nicht gerade ist.

      Und nein, ich versorge die 3 nicht. Das machen Carla und Cristiana im Wechsel, darum haben wir ja was in deren Nähe gesucht. Seit wir hier von 30 auf 50 Hunde aufgestockt haben brauche und kann ich auch die letzten 3 Popcörner nicht mehr versorgen, da ich auch immer den weitesten Weg hatte. Cristiano gab es ja auch noch. Das ist jetzt für ein Jahr und wir hoffen dass wir irgendwann was kostenloses für die 3 finden. Aktuell ist das die einzige und günstigste Lösung.

      Löschen
  5. Stimmt, das sagt sich so leicht, weil ich nämlich gar nicht wusste, dass das solche Problemhunde sind. Dann wär ich gar nicht auf die Idee gekommen. Und dass Du den weitesten Weg hast wusste ich auch nicht. Und dass Du sie nicht versorgst wusste ich auch nicht.

    Ich würd sogar zwei nehmen und dir jeden Monat nen Hunni schicken, wenn ich dazu in der Lage wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist doch völlig egal. Selbst wenn es keine Problemhunde wären kann ich nicht "mal eben" 3 große Hunde, darunter 2 Rüden, nehmen. Keiner von uns dreien. Ich weiss nicht, ob du glaubst 3 mehr ist doch kein Unterschied. Ich hab schon Suzy von den Popcörnern genommen (ein Hund mit einem Männerproblem) und einen von Cristiana, damit Cristiana dann Eva von den Popcörnern nehmen konnte (die lässt sich nicht anfassen). Ich hab noch 5 Erwachsene in der Warteschleife. Wovon 2 hoffentlich nicht schon wieder schwanger sind. Da denk ich jeden Tag dran und kann sie nicht nehmen.

      50 Hunde, darunter viele Halbstarke, sind einfach zu viel. Und wenn ich 20.000 Quadratmeter hätte... irgendwann ist voll einfach voll. Irgendwann geht nicht mehr, weil die Nerven auch mal blank liegen, weil auch die Familie drunter leidet, auch wenn sie mitzieht. Macnhmal träumt man von weniger Kacke und Dreck oder auch mal ein paar Tage wegfahren. Das ist nicht drin. Das kann auch nicht mal eben jemand übernehmen mit dem Versorgen, weil eben genau solche Sonderhunde dann nicht zum Fressen und schlafen kommen, was zur Folge hat, dass sie agressiv werden vor Hunger und dann Ärger machen. Trotzdem liebe ich es nie ausschlafen zu können und jeden Hund so wie er ist, auch wenn ich manche nicht verstehe.

      Und ich würd dir sogar 2 schicken und nen Hunni dazu.

      Aber wie gesagt, nur weil wir noch Garten haben heisst es nicht, dass ich meiner Familie noch mehr Problemfälle zumute. Davon haben wir genug. Und auch sonst geht hier nichts mehr über 4 Monate alt, es sei denn es wird wieder einer angefahren, dann habe ich eben den nächsten Sonderhund, der beisst, wie aktuell passiert.

      Löschen

Bitte höflich bleiben, sonst...