Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Dienstag, 19. Mai 2020

Glamping und Blumenkohl

Ich hab gedacht, ich mach mir das hier mal wieder etwas gemütlich. Facebook ist momentan bei einigen Themen und auch die Beiträge von einigen Menschen schwer zu ertragen (grammatikalisch irgendwie nicht korrekt). Hätte da einige Leute, die im realen Leben auch nie meine Freunde werden würden, aber ich kick sie nicht raus, einfach um mir das anzugucken, um zu beobachten. Ich wusste, es gibt dumme Menschen, aber mir war die Höhe nicht so bewusst.

Ich würde so gerne wieder mit dem Wohnmobil und Mann losfahren, die Campingplätze sind wieder geöffnet, aber momentan keine Chance. Wohnmobil ist ja kein Camping mehr. Camping ist mit Zelt. Mit Küche und Klo ist für mich Glamping. Aber momentan ist kein wegkommen möglich. Kind 1 in England, mit Freund gefangen in der Wohnung. Also klar raus zum Spaziergang und mal einkaufen, aber sie sagt, die Engländer interessiert Corona überhaupt nicht. Aber keinen Job und Uni-Arbeit eben von Zuhause aus. Kaum jemand dort geht mit Maske irgendwo hin und fast alle Leute ohne Ab- und Verstand. Die würden beide auch gerne herkommen, aber momentan geht´s auch nicht, wegen der Uni. Eigentlich war die Freisprechung am 13.07. geplant. Flüge und Leihwagen gebucht. Alles umsonst. Kind 2 ist ja seit März in einem IT-Unternehmen die rechte Hand der Geschäftsleitung. Spricht mit deutschen Kunden und ist nun auch bei Einstellungsgesprächen der Portugiesen mit dabei. Im August will sie mit ihrem Freund zusammen ziehen. Also auch dort in der Stadt wo sie nun ist. 50 km von hier. Momentan kommt sie jedes 2. oder 3. Wochenende nach Hause. In der Woche macht sie nach nur ein paar Tagen dort in dem Unternehmen nun Homeoffice, wie auch die anderen 30 Angestellten.

Unser Betrieb hat seit nun fast 3 Wochen Kurzarbeit. Keine Arbeit, die 3 Jungs, also Angestellten, Zuhause. Angeblich soll der Staat was zur Unterstützung locker machen, aber gucken wir mal was da wirklich dann passiert. Das ist schon ziemlich Kacke, wenn man stündlich in beide Postfächer guckt es kommt nichts, absolut nichts an Anfragen rein.

Und nun muss ich hier mal ein Rezept festhalten, denn das war sehr lecker und schnell und neu und wiederholungspflichtig:

Blumenkohl in Scheiben schneiden. 0,5 cm, aber das meiste wird eh zu Krümeln, egal
getrocknete Tomaten
- beides braten in Olivenöl
Chili dazu
Pfeffer und Salz
frisches Basilikum ganz zum Schluss
Zitronensaft zuletzt drüber träufeln

Dazu gab es Kartoffelrösti. Sag mir mal einer, warum ich sonst immer so ein Theater gemacht hab bei Kartoffelpuffern. Also mit Ei und Mehl oder nur eins von beiden, damit vegan. Gar nix muss da ran. Rohe Kartoffeln reiben und ab in die Pfanne.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte höflich bleiben, sonst...