Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 13. Mai 2017

Update der letzten zig neuen Nasen


So, ich sitz hier und steh nicht eher wieder auf bis der Eintrag fertig ist. Ha... ha... ha... Das war vor 4 Tagen. Zurück zum Anschluss an den letzten Eintrag. Wir waren in England Kind 1 besuchen. Mann verkauft immer so Sachen auf einer Plattform wie ebay. Heisst hier OLX. Da er da angemeldet ist bekommt er immer die neuesten Anzeigen direkt hier aus der Umgebung. Alles. Mit dabei auch diese hier.
Da sagt Mann: "Die sehen doch niedlich aus!" Das von ihm! Ich sag: "Dann ruf da doch an." Er hat dann ne Nachricht hingeschickt und ein paar Tage später sind wir dann dahin. 2 Dörfer weiter, der einzige Minimercado hier im Umkreis. Es waren nicht nur die Hunde auf den Fotos. Wir haben 10 Hunde von dort mitgenommen. Alle 4 auf den Fotos liessen sich nicht anfassen. Dann hat er uns die hier gezeigt: 



Die haben wir gleich mitgenommen. Mutter und 3 Welpen. Ihre Kette verdrehte sich immer am Baum. Ich weiss nicht, wie dieser magere Hund es geschafft hat die Welpen zu ernähren. Das Schlimmste waren die Zecken. In den Ohren, an den Ohren, am Hals, zwischen den Zehen... überall. Tja, und den alten Herrn. Der wird eh sterben hat er gesagt. Angeblich hat er ihn gegen die Zecken mit dem hochgiftigen Lava-Cao behandelt, was seit Jahren verboten ist, weil die Hunde kurz nach dem Waschen sterben. Aber dann hätten ja die Zecken weg sein müssen. Es war einfach sein schlechtes Gewissen. "Ganz plötzlich sind die Zecken da gewesen." Kurz und nicht gut. Eine Woche gekämpft und es sah so gut aus nach der Bluttransfusion von Greta, morgens noch Carla angewedelt und nur Stunden bevor ich ihn abholen wollte bekam er einen Anfall. Er wurde dann in Narkose gelegt und der Arzt sagte: Wenn er gegen 17:30 Uhr wieder aufwacht und dann gleich wieder krampft, dann macht es keinen Sinn. Carla und ich sind dann hin und es kein schöner Anblick den Hund da mit Schaum vorm Mund und rollenden Augen zu sehen. Es kam wie der Arzt gesagt hat und wir mussten dann der Einschläferung zustimmen. Das war richtig hart, weil es so gut aussah und er wirklich noch eine richtig gute Restzeit verdient hätte. 

Also von dort mitgenommen hab ich: 
 
Eben den alten Gepetto, dem es leider nicht vergönnt war noch ein anderes Leben kennen zu lernen.






Die Mutti Siri mit ihren 3 Welpen Salsa, Samba und Solea: 



Hier sieht man die Zecken ....
 

  
und hier: 


Dagegen sehen sie nun gut aus, auch wenn sie nach 4 Wochen immer noch Krusten haben








Die anderen 4 Hunde liessen sich so nicht anfassen. 3 konnte er dann wohl beim Fressen einsperren (ich hatte eine große Box und die Falle hingebracht) und ich hab die restlichen 4 dann am nächsten Tag abgeholt. 


 Also 2 von denen lassen sich bis jetzt nicht anfassen. Das Mädchen im Käfig war läufig und sollte eigentlich mit zum Kastrieren, aber wie? Ok, für die Hintour kann ich ihr eine Tablette geben. Und dann? Trichter um? Gucken wir mal wie sich das entwickelt.





Diese beiden Würfe Welpen sehen sich ja sehr ähnlich und ich gehe mal davon aus, dass sie den selben Vater haben und wer weiss, ob nicht auch Gepetto da was mit zu tun hatte...

Ganz ist diese Geschichte noch nicht zu Ende. Der Typ ist der Besitzer des einzigen Minimercados (kleiner Supermarkt) hier in der Umgebung und er hat noch eine große Hündin angekettet und eben die Mutter der T2-Welpen. Für beide hab ich ihm nochmal Entwurmung und Zecken/Flohtablette gegeben. Ich hab gesagt wir müssen die Hündin kastrieren lassen, sonst sind hier in 2 Monaten wieder Welpen. Kostet 60 Euro. Er sich gewunden wie ein Aal. Ich sag figty fifty? Ok. Die große Hündin wollte er nicht kastrieren lassen, "da kommen eh nur kleine Hunde vorbei, die schaffen das nicht!" Dieser Mann ist dumm wie Brot, wobei das für ein Brot eine Beleidigung ist. Nur seine Frau topt das noch. Ich wollte die zumindest die eine Hündin mitnehmen. Da schreibt er mir, er vermisse die ganzen Hunde und er möchte die auch nicht kastrieren lassen! Boah. Hab ich Irene angefunkt. Die hatte ich getroffen, als sie mit 3 Hunden Gassi gegangen ist und mir erzählte, dass der eine davon auch von dem Typen ist und voller Zecken war und ob der alte Hund (Gepetto) von Facebook nicht auf von da wäre, er wäre ihr so bekannt vorgekommen! Ich sag zu Irene, wenn es am Geld liegen sollte, dann bezahl ich das komplett, aber ich kann nicht die Kastrationen für alle Hunde unseres Bezirks hier übernehmen, also bitte nicht an die große Glocke hängen. Hat Irene ihm ins Gewissen geredet und nun soll angeblich die eine am 25.05. mit. Ich bin gespannt.

In der Woche bevor wir in England waren schrieb Senhor Valdemar Carla voller Panik an, dass beim städtischen Tierheim eine hochschwangere Hündin über den Zaun geworfen wurde und die Babys müssten so kommen. So haben wir uns die Hündin angeguckt um dann rauszufinden, dass die Hündin schon bei einem Besuch vor 3 Monaten im Tierheim war und er war so schlau sie mit den einzigen beiden unkastrierten Rüden in eine Box zu sperren... Der zuständige Amtstierarzt ist ja auch nur selten da und hat glaub ich auch nicht so den Überblick welche Hunde da sind. Nun hatte er wohl Schiss Ärger zu bekommen und darum diese Geschichte. Hätte er uns früher Bescheid gesagt, dann wäre sie ruckzuck noch mit zum Kastrieren gefahren. Sie ist ja wohl nicht über Nacht dick geworden. Inzwischen kann ich das nicht, mein Gewissen ist vielleicht noch nicht ganz abgefuckt, wenn ich weiss, die Welpen sind komplett fertig im Bauch und die Mutter hat die Milch schon in ihren Möpsen. Ich hatte auch noch einen Zwinger mit Rotlicht frei, wenn ich das Pitbullmädchen umpacke. So kamen dann einen Tag vor England 7 Welpen zur Welt und ich hab sie dann direkt nach dem Urlaub abgeholt. Das waren dann 18 Neuzugänge in 2 Tagen. 



Dann war Kastrationstour und auf dem Rückweg rief Carla mich an (sie fährt ja nur morgens mit hin, weil sie dann bis 19 Uhr donnertags arbeitet) Senhor Valdemar hat ein Welpenmädchen in der Nähe eines Stausees gefunden. Alleine, dünn, voller Zecken. Mit etwas Umweg hab ich das Mädchen dann gleich abgeholt.



Ein so süsses und liebes Mädchen. 3 Tage später lag sie tot im Welpenhaus. Ich weiss nicht warum. Ich hab ja mal einen Welpen obduzieren lassen, aber da ist auch nichts bei rausgekommen. So hab ich es denn hingenommen und gehofft es ist nichts Ansteckendes. 

Anfang April hatte mich noch die Catarina, von der ich die letztens Ps genommen hab (wo die Schwester die Hündin nicht kastrieren lassen will und der Schwager die gerne im Müll gesehen hätte) gefragt. Sie hätte eine Freundin, deren Hündin auch Welpen hat und hat mir dieses Foto geschickt...

 
Ganz toll. Ich hab gesagt, die sehen aus, als wenn die Haut- oder Fellprobleme haben. Also ist sie hin und hat nachgeguckt und Fotos gemacht.



Dem war dann aber nicht so. Unabhängig davon hatte ich gesagt, ich nehm die dann Ende April/Anfang Mai. Nun hab ich mich mit der Catarina etwas überworfen, weil ich eben auch nicht nochmal zur Verfügung stehe, wenn die Hündin der Schwester wieder schwanger wird. Nein, die werden sicher nicht aufpassen, die hatten auch eine Pekinesin die schwanger war. Mit einem Welpen, der viel zu groß war wie sich dann herausstellte. Haben beide nicht überlebt. So hab ich dann zu der Frau mit der schwarzen Kettenhündin Kontakt aufgenommen und bin hin um die Welpen abzuholen. Sie viel Elend und Dummheit auf einen Haufen hatte ich ja lange nicht... 

Direkt am Tor kam mir ein junger Beagle-Rüde entgegen gesprungen. Sie so: "Aufpassen, damit er nicht rausläuft." Hinter dem Tor war dann noch eine Hündin angebunden und oben am Haus die Mutter der 5 Welpen. Typ Piri, aber nochmal 10 cm größer.






Ich hatte der Else am Telefon schon gesagt: "Kastrieren!" Auch die Preise usw. Da war es so: Ja natürlich blablabla. Vor Ort: Ja, sie hat ja auch Katzen, die eine hat gerade Babys, die andere ist schwanger. Und sie wusste ja auch nicht, dass so eine alte Hündin mit 10 oder 12 Jahren noch Welpen bekommen kann. Aber sie hat ja auch kein Geld zum Kastrieren, da arbeitslos, aber sie kann den Tieren auch nichts antun, also sie abmurksen und so blubberte sie mich mit ihrer Teenagertochter noch am Auto minutenlang voll und ich war ehrlich gesagt sprachlos und hab mir Carla hergewünscht, die weiss in solchen Situationen immer was man sagt. So bin ich dann mit den 5 Welpen nach Hause und deren hübsche und liebe Mutter da lassen zu müssen tat mir so leid. Ich war und bin immer noch sauer über so viel Dummheit und hab auf ihre SMS nicht mehr geantwortet und die Freundschaftsanfrage bei FB auch nicht angenommen. In 5 Monaten sind da die nächsten Welpen, aber auch da ohne mich. Ich bin nicht für die Verantwortungslosigkeit und Dummheit aller Menschen in der Umgebung verantwortlich. 


Und dann war da noch dieses Mädchen, was schon gut 10 Tage gefüttert wurde, sich aber nicht anfassen liess, sondern die Flucht ergriff. Da wusste aber noch keiner ob Junge oder Mädchen. Irgendwann konnte die Frau, die sie angefüttert hat das olle blaue Strohband das noch am Hund war packen. Sie wurde dann rasiert und dann auch noch hier her. 












Sieht jetzt so aus, aber das wächst ja wieder. Nettes Mädels, 2-3 Jahre alt, sehr menschenbezogen. Beine alle dran, auch wenn es auf dem Foto komisch aussieht.


Das sind dann wie viele Hunde gewesen? Ganz schön viele...

Sonst noch? Ja, Kind 2 hat einen Freund. Sie so: "Gib zu, du hast den schon bei Facebook gegoogelt!"

Kommentare:

  1. und? hast du? guter typ? *grins*
    susi, ich bin wieder mal vom hocker gefallen........die menge, dieses faß ohne boden anscheinend. diese hübschen alle. ich möchte so gern noch einen nehmen und kann es leider nicht. an unserer wohnsituation (2 zimmer) hat sich nichts geändert und wird auch nicht in absehbarer zeit. der lottogewinn war wieder ein witz (14,50€) und ein erbe ist nicht zu erwarten. von arbeit ist bekanntlich noch keiner reich geworden. aber wenn der mann sich wenigstens weiterhin bemüht und auf den millionengewinn hin trainiert, dann kaufen wir hier das dorf auf und machen eine große hundevermittlungsstation auf.
    das ist besprochene sache!! (man wird ja mal träumen dürfen) vielleicht hätten wir doch vor jahren schon unsere letzten drei kröten zusammenlegen sollen und nach portugal ziehen. dann könnten wir wenigstens vor ort helfen. hätte wäre wenn.......wenn ich die fotos anschaue von den häusern und gehöften, dann fühle ich mich erinnert an ungarn vor 30-40 jahren und irgendwie heimisch, vertraut.
    also langes geschreibe, kurze essenz: sowie wenigstens am monatsende noch die rente eingeht, schick ich was ausser der reihe.
    grüße von uns
    m.

    AntwortenLöschen
  2. Schlimm, wie die Portugiesen mit Tieren umgehen :(

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen
    Diese Seite finde ich echt super

    AntwortenLöschen

Bitte höflich bleiben, sonst...